Mi

02

Jan

2013

7 Tipps, wie Sie an Ihrem Schreibprojekt dranbleiben

schreiben dranbleiben

Wenn es an das Schreiben geht, fallen uns oft viele "wichtige" Dinge ein: Die E-Mails müssen noch gecheckt werden, der Geschirrspüler muss ausgeräumt werden etc. In einem Artikel hat Sabine Scherz unlängst auf humorvolle Weise 7 Gründe thematisiert, die sie vom Schreiben abhalten. Hier finden Sie nun 7 Tipps, wie Sie an Ihrem Schreibprojekt (oder einer anderen Arbeit) dranbleiben.

  1. Schauen Sie, dass Sie genug Schlaf bekommen. Wer sich unausgeschlafen an den Schreibtisch setzt, ist meist unkonzentriert. Wenn ich müde bin, schleiche ich richtiggehend um die Arbeit herum.
  2. Erstellen Sie am Vorabend einen Tagesplan, in dem Sie die anstehenden Arbeiten nach Prioritäten ordnen, und halten Sie sich dann auch an den Plan. 
  3. Wenn Sie Ordnung brauchen, um konzentriert arbeiten zu können, räumen Sie Ihren Schreibtisch jeden Abend auf. 
  4. Checken Sie E-Mails, Facebook etc. erst gegen Mittag, wenn Sie bereits ein größeres Arbeitspensum erledigt haben. 
  5. Sorgen Sie für störungsfreie Zeiten. Es ist wichtig, Zeiten zu haben, in denen beispielsweise kein Telefon klingelt. Niemand muss dauernd erreichbar sein.
  6. Falls Sie ein Home-Office haben: Überlegen Sie, ob es für Ihre Produktivität gut wäre, wenn Sie zumindest fallweise außer Haus arbeiten. Viele Menschen sind außer Haus weniger "störungsanfällig" (zumal dann ja auch der Geschirrspüler außer Reichweite ist). Arbeiten Sie zum Beispiel in einer Bibliothek oder – falls es das in Ihrer Nähe gibt – in einem Coworking Space.
  7. Denken Sie an das gute Gefühl, das Sie haben, wenn Sie mit Schwung in den Tag starten und sich gleich Ihrem Schreibprojekt (oder einer anderen wichtigen Arbeit) widmen. Sie können selbst für Erfolgserlebnisse sorgen und sich motivieren! 

Das könnte Sie auch noch interessieren:

bloggen warum, warum bloggen, blog kurs


Kennen Sie schon den Newsletter der Schreibwerkstatt?
Hier finden Sie regelmäßig Schreibtipps! Zur Anmeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sabine Scherz (Mittwoch, 02 Januar 2013 16:21)

    Danke für Ihre Tipps, Frau Weigl. Hab mich sehr darüber gefreut.
    Eine "Inspirationskette" über drei Blogs, ist doch toll!

  • #2

    Huberta Weigl (Mittwoch, 02 Januar 2013 18:20)

    Auf jeden Fall! :)
    Herzlichen Gruß
    Huberta Weigl