So

10

Mär

2013

Anfrage an die Schreibwerkstatt Wien: Was kostet ein Lektorat?

lektorat, wien, korrektur lesen, korrigieren

Ich erhalte in der letzten Zeit via E-Mail allerhand Anfragen für Lektorate (Diplomarbeit, Website, Flyer etc.). In der Regel wollen die Interessentinnen und Interessenten erst einmal wissen, was sie ausgeben müssen, wenn wir ihren Text Korrektur lesen. Die Standardfrage lautet: Was kostet ein Lektorat?

Ab-Preise
 stehen als Richtwert auf meiner Website. Anhand dieser Angaben kann jeder abschätzen, ob für ihn ein Lektorat durch die Schreibwerkstatt überhaupt in Frage kommt. Für eine exakte Preisauskunft brauche ich bitte den Text. Ich muss den Umfang Ihres Textes kennen (Zeichen inkl. Leerzeichen) und mir anschauen, wie hoch der Korrekturaufwand ist. Erst dann kann ich einen genauen Preis für das Korrektorat bzw. Lektorat nennen. Ein anderes Vorgehen wäre unseriös.

Das ist nicht anders als in einer Autowerkstätte. Auch hier muss sich der Mechaniker erst einmal das Auto anschauen, um sagen zu können, was die Reparatur kostet. Und der Maler und Anstreicher? Er muss ebenfalls zuerst einmal Ihre Wohnung anschauen. Erst nach der Wohnungsbesichtigung kann er einen genauen Kostenvoranschlag erstellen. Und der Installateur oder der Zahnarzt? Es ist immer und überall gleich: Keine seriöse Preisauskunft bei Dienstleistern ohne Kenntnis des Leistungsumfangs.

Falls Sie eine Anfrage wegen eines Lektorats stellen, schicken Sie am besten nicht nur den Text, sondern sagen Sie mir auch, bis wann der Auftrag erledigt sein sollte (erfahrungsgemäß ist es ja fast immer eilig). So kann ich Ihnen rasch alle Informationen senden, die Sie brauchen.    

Weitere Hinweise zum Thema Lektorat finden Sie hier

Abbildungsnachweis:
Pixabay

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Judith (Montag, 05 August 2013 00:38)

    Danke für diesen Beitrag.
    Der Vergleich mit der Autowerkstätte ist sehr treffend. Man kann ja nicht im Blindflug schätzen, wie hoch der Aufwand ist...