Di

23

Jul

2013

Zwei Kurztipps für Blogger

Hier rasch zwischendurch zwei Hinweise für alle, die bloggen oder gerade mit einem Blog loslegen wollen: ein Artikel auf der Website Bloggerszene und ein hörenswerter Podcast von Christian Müller zum Thema Verlinkungen.

Was man zum Bloggen braucht

blog, bloggen, verlinkung, link, blog

Das Online-Magazin "Bloggerszene" hat mich interviewt und u.a. gefragt, welche Voraussetzungen man denn als Blogger mitbringen muss, um erfolgreich zu bloggen. In dem Interview geht es auch um die Blogsprache, Schreibblockaden und die Kommasetzung. Hier können Sie das Interview lesen!

Ausführliche Hinweise zu den von mir im Interview angesprochenen Duden-Materialien finden Sie übrigens auf meiner Website unter Tipps A–Z.

Der Sinn von Verlinkungen

Bei der Gelegenheit möchte ich gleich auch auf einen interessanten Artikel bzw. Podcast von Christian Müller (Sozial-PR) hinweisen, auf den ich gestern gestoßen bin. Er beschäftigt sich mit dem Thema Verlinkung. Nach wie vor gibt es ja Blogger, die sich nur für eingehende Links (Backlinks) interessieren, dabei sind auch ausgehende Links wichtig. Christian Müller erklärt gut den Nutzen solcher Verlinkungen. Hören Sie sich den Podcast an! 

Das könnte Sie auch interessieren:
Warum bloggen?
Wie Sie Themen für Ihren Blog finden

bloggen warum, warum bloggen, blog kurs

Kennen Sie schon den Newsletter der Schreibwerkstatt?
Hier finden Sie regelmäßig Schreibtipps! Zur Anmeldung

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Alex L (Samstag, 30 Juli 2016 14:07)

    Als Blogger brauchst du Hingabe und viel Geduld sowie genug Ausdauer, um nicht schon nach den ersten drei Monaten das Handtuch zu schmeissen. Ich muss nicht mehr all die tollen Beträge lesen wie reich doch jemand mit Bloggen geworden ist. Das sollte erst einmal stimmen. Davon leben, tun manche Webworker, aber das kommt nicht schon nach ein paar Jahren seit dem Blogstart.

    Ich bin weiterhin davon überzeugt, dass das Geld nicht der hauptsächliche Blog-Motivator sein sollte, sondern der Spass am Schreiben, den Vernetzungen und der gegenseitigen Kommunikation.

    Zwecks der Verlinkungen...puh....davon setze ich reichlich und allein schon meine Blog-Kommentare-Runden sprechen ja dafür. Da wird verlinkt, weil ich die Inhalte meinen Lesern zumuten kann und diese darin auch Mehrwert sehen könnten. Zudem setze ich auf interne Links, Schlagwörter, Kategorien und sonstige Links, die zu einem bestimmten Blogpost-Thema passen.

    So wie es aussieht, mache ich etwas richtig, würde ich sagen :) Es beurteilen ja immer die Leser und wenn es kein Feedback gibt, so versuchst du woanders zu lernen und es anzuwenden.