Mi

09

Apr

2014

Hilfe, ich finde keine Literatur zu meinem Thema!

literatur finden, literatur suchen, finde keine literatur

Es gibt Studierende, die verzweifelt sind, weil sie in Literatur untergehen, und solche, die einfach keine Literatur für ihre Seminararbeit, Bachelorarbeit oder Masterarbeit finden. Um Letztere geht es mir heute. Wie kann es sein, dass jemand keine Literatur zu seinem Thema findet? Warum funktioniert die Literatursuche manchmal einfach nicht?

Vorab: Nur sehr selten gibt es tatsächlich überhaupt keine wissenschaftliche Literatur, und zwar dann, wenn das Thema völlig unerforscht ist. In der Regel gibt es zu jedem Thema bereits Publikationen. Möglicherweise behandeln sie nicht genau Ihre Fragestellung oder haben nicht denselben methodischen Zugang wie Ihre Arbeit, aber dass es überhaupt keine Literatur zu Ihrem Thema gibt, kommt nur selten vor.

 

Wenn Sie also keine Literatur finden, liegt das nicht daran, dass das Thema unerforscht ist, sondern hat höchstwahrscheinlich damit zu tun, dass Sie nicht wissen, wie Sie suchen müssen.

Fehler bei der Literatursuche

Die häufigsten Fehler, die bei der Literatursuche passieren, sind meiner Erfahrung nach folgende:

  • Sie suchen Literatur nur über Google.
  • Sie suchen Literatur nur über Amazon.
  • Sie recherchieren in den Beständen einer Bibliothek, die zu Ihrem Fachbereich keine (Fach-)Literatur ankauft (z.B. einer Stadtbibliothek).
  • Sie arbeiten mit OPACs, die ausschließlich selbstständige Literatur (und keine Aufsätze) erfassen, vernachlässigen also zum Beispiel die Zeitschriftendatenbanken.
  • Sie suchen in Datenbanken, die für Ihr Fach bzw. Ihr Thema nicht relevant sind.
  • Sie benutzen zwar die richtigen Datenbanken, geben dort aber die falschen Suchbegriffe ein. Das kann sowohl die Schreibweise als auch die Sprache betreffen, in der Sie die Schlagwörter eingeben (in manchen Datenbanken führen zum Beispiel nur englische Schlagwörter zu Treffern).

Den Artikel teilen:

tipps, schreiben, hilfe

Schreibtipps für Studium & Beruf finden Sie regelmäßig auch in meinem Newsletter. Um ihn zu abonnieren, tragen Sie bitte hier Ihre E-Mailadresse ein. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0