Fr

09

Mai

2014

Tipps für das Exposé Ihrer Bachelor- oder Masterarbeit

exposé, exposé schreiben, bachelorarbeit, masterarbeit

Ein Exposé zu schreiben ist gar nicht so leicht. Da kann allerhand schiefgehen. Vor einiger Zeit habe ich in einem Blogartikel schon einmal genauer erklärt, wozu ein Exposé dient und wie es aufgebaut ist. Heute möchte ich ergänzend dazu auf ein paar Punkte eingehen, auf die Sie besonders achten sollten, wenn Sie ein Exposé für Ihre Bachelorarbeit oder Masterarbeit schreiben.

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Exposé schreiben

  • Erklären Sie im Fließtext nicht nur, welche Fragen Sie in Ihrer Bachelorarbeit oder Masterarbeit verfolgen werden, sondern gehen Sie auch auf den Forschungsstand ein oder geben Sie zumindest einen Überblick über die wichtigste Literatur, die Sie verwendet haben. Vergessen Sie dabei nicht die Belege (wenn Sie einen Autor nennen, müssen Sie einen Beleg setzen).
  • Erzählen Sie keine Banalitäten, zum Beispiel, wie Sie Literatur gesucht haben, dass Sie auch Online-Publikationen für die Arbeit verwenden wollen etc.
  • Haben Sie im Auge, dass Ihr Fließtext auch Hinweise zu Ihrem methodischen Vorgehen beinhalten sollte. Die einzelnen Fächer arbeiten mit unterschiedlichen Methoden, sie lösen Forschungsfragen auf eine ganz bestimmte Weise. Und auf die Frage, wie Sie sich der Lösung Ihrer Fragen nähern, sollten Sie eben kurz eingehen.
  • Vergessen Sie nicht das vorläufige Inhaltsverzeichnis samt Angaben zum Umfang der Hauptkapitel. Das vorläufige Inhaltsverzeichnis ist ein eigener Punkt des Exposés.
  • Schlussendlich gehört zum Exposé einer Bachelorarbeit oder Masterarbeit auch ein vorläufiges Literaturverzeichnis, das natürlich sowohl selbstständige als auch unselbstständige Publikationen beinhaltet (also Bücher und Aufsätze). Unwissenschaftliche Publikationen – dazu zählen etwa Ratgeber oder Webseiten, die sich an ein breites Publikum wenden – sollten Sie nur dann in Ihr Literaturverzeichnis aufnehmen, wenn Sie dieselben Informationen nicht in wissenschaftlichen Publikationen finden. 
  • Achten Sie bitte darauf, dass Sie das Literaturverzeichnis präzise nach Ihren Zitierregeln erstellen. Mein Tipp: Literaturverwaltungsprogramme wie Citavi oder Zotero können eine große Hilfe beim Erstellen eines korrekten Literaturverzeichnisses sein.
  • Vergessen Sie nicht auf den Zeitplan mit den einzelnen Etappen Ihres Arbeitsprozesses einzugehen. Und, auch wenn es Ihnen vielleicht schwerfällt: Den Termin für die Abgabe Ihrer Arbeit sollten Sie möglichst präzise angeben, am besten mit Tag oder Kalenderwoche.  
  • Und zum Schluss: Lesen Sie das Exposé sorgfältig Korrektur. Arbeiten Sie nach dem Vier-Augen-Prinzip. Geben Sie also auch jemand anderem das Exposé zum Korrekturlesen.


Das könnte Sie auch noch interessieren:

Wie schreibt man ein Exposé?

Der Aufbau einer Bachelor- oder Masterarbeit

Wie schreibt man einen Forschungsstand?

Wie findet man Literatur für eine Uni-Arbeit?

 

Abbildungsnachweis:

Pixabay, Nemo

Den Artikel teilen:

facebok-gruppe für studenten, schreiben, tipps

Auf Facebook habe ich eine Schreibgruppe für Studenten. Hier können Sie alle Fragen zum wissenschaftlichen Schreiben stellen. Da die Gruppe vom Geben und Nehmen lebt, sind Sie aber auch herzlich eingeladen, die anderen Gruppenmitglieder durch Ihre Beiträge zu unterstützen. >> Zur Gruppe


tipps, schreiben, hilfe

Schreibtipps für Studium & Beruf finden Sie regelmäßig auch in meinem Newsletter. Um ihn zu abonnieren, tragen Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie anschließend auf den Bestätigungslink, den Sie erhalten. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0