Sa

19

Sep

2015

Wie Sie als Blogger Leser gewinnen

Jeder Blogger wünscht sich möglichst viele Leser. Die kommen in der Regel aber nicht über Nacht! Es ist allerhand Arbeit notwendig, damit die Zahl Ihrer Leser kontinuierlich wächst.

leser gewinnen, blog, blogger

10 Tipps, wie Sie als Blogger Leser gewinnen

1. Ihre Artikel sollten Ihre Zielgruppe wirklich interessieren und einen konkreten Nutzen für sie haben. Plumpe Werbung ist tabu.

2. Bloggen Sie regelmäßig. Je regelmäßiger, desto besser. Ich blogge mehrmals pro Monat, in der Regel erscheinen die Artikel Mitte der Woche. Einen fixen Blog-Tag habe ich nicht.

3. Nutzen Sie Facebook, Twitter & Co., um Ihre Blogartikel bekannt zu machen. Verwenden Sie aber bitte nur Ihre eigenen Accounts, um Ihre Artikel unter die Leute zu bringen, spammen Sie also nicht. 

 

4. Koppeln Sie Ihren Blog an einen Newsletter. Dazu gibt es verschiedene Tools, die alle ziemlich einfach zu bedienen sind.

5. Vernetzen Sie sich mit anderen Bloggern (v.a. mit solchen, die zu verwandten Themen bloggen, also eine ähnliche Zielgruppe wie Sie haben) und seien Sie offen für Gastartikel.

 

6. Achten Sie darauf, dass Ihr Blog ein ansprechendes Layout hat. Die Texte können noch so gut sein, keiner wird sie lesen, wenn Ihr Blog optisch abschreckend wirkt.

 

7. Achten Sie auf Rechtschreibung und Grammatik, v.a. wenn Sie Ihren Blog als Marketingwerkzeug einsetzen. Lesen Sie Ihre Blogartikel sorgfältig Korrektur.

8. Machen Sie gezielt Absätze, wenn Sie Artikel schreiben. Webtexte werden anders gelesen als gedruckte Texte, sie werden selektiv gelesen.

9. Sie müssen kein Spezialist für Suchmaschinenoptimierung (SEO) werden, aber ein paar Basics zu kennen, schadet auf keinen Fall (Länge einer Überschrift, Texten des Snippets etc.). Als Einstieg in das Thema empfehle ich die DVD von Eric Kubitz.

10. Seien Sie geduldig. Bis ein Blog mehrere hundert oder gar tausend Leser pro Tag hat, dauert es einfach eine Weile.

Das könnte Sie auch noch interessieren

Den Artikel teilen:

tipps, schreiben, hilfe

Abonnieren Sie hier via E-Mail den Newsletter und erhalten Sie etwa einmal im Monat die neuesten Tipps zugeschickt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Alexander Liebrecht (Dienstag, 14 Juni 2016 14:37)

    Hallo Huberta,
    da bin ich wieder hier zum Stöbern und Lesen interessanter Inhalte. Also ja, es dauert schon eine ganze Weile, bis man Stammleser aufgebaut hat. Es gibt immer noch viele Blogs, wo das nicht der Fall ist. Manchmal lese ich interessante Artikel, wo es zum Beispiel noch kein Feedback gibt, obwohl der Artikel schon etwas älter ist.

    Bei meinen CMS-Themen passiert so etwas schon mal und wenn es nur Erfahrungsberichte sind. Wenn ein Leser nichts mehr hinzuzufügen hat, dann liest er den Text, nimmt etwas mit und stöbert weiter im Blog oder zieht von dannen. Schön ist es natürlich auch, wenn sich ein Leser mehrere Seiten anschaut. Dann wurde sein Interesse mehr als geweckt :)

    Mit Zwischenüberschriften und Absätzen arbeite ich schon gut und auf manchen Blogs sieht es eher weniger gut aus. Das lernt aber jeder noch und wenn ich mal auf solchen Blogs bin, erwähne ich es vielleicht ganz sachlich, ohne zu nahe treten zu wollen.

    Social Media setze ich ebenfalls rege ein und das nützt mir doch schon ein bisschen, wobei der meiste Traffic nach wie vor aus Google kommt.