Mi

11

Feb

2015

Bilder für den Blog: Nochmals zu Shutterstock

Vor wenigen Tagen habe ich einen Blogartikel mit dem Titel Bilder für den Blog: Warum die ewige Suche ein Ende hat veröffentlicht. In dem Artikel habe ich u.a. erklärt, warum ich mich für das Monatspaket von Shutterstock entschieden habe, bei dem man insgesamt 750 Bilder herunterladen kann (25 Bilder pro Tag, 30 Tage lang).

Ein Grund, weshalb ich mich für Shutterstock entschieden habe, war die Tatsache, dass man die Bilder auch auf Facebook & Co. verwenden kann.

Nun hat mich am Montag Michael Bondzio kontaktiert, ein Texterkollege, der wie ich auf der Suche nach einer vernünftigen Lösung für die Bebilderung seines Blogs etc. ist und meinen Artikel gelesen hatte. Er hat mich dankenswerterweise auf Teil II, Punkt 20 der Lizenzbedingungen von Shutterstock (gültig seit 25.3.2014) hingewiesen, den ich prompt nicht beachtet hatte. Der lautet:

             
   
"Das Herunterladen auf Vorrat, der Download oder eine anderweitige Speicherung von Bildern, die nicht innerhalb von zwölf (12) Monaten ab dem Datum des ersten Downloads des Bildes verwendet werden. Wenn Sie es versäumen, ein Bild innerhalb dieser Frist von zwölf (12) Monaten ab dem ersten Download zu verwenden, verlieren Sie alle Nutzungsrechte für dieses Bild."      

             

Als ich die Regelung gelesen hatte, schossen mir zwei Gedanken in den Kopf: Jetzt hast du 199,– Euro für Bildmaterial ausgegeben und kannst nur einen Bruchteil davon langfristig nutzen. Und: Du hast deinen Bloglesern prompt auch noch einen Tipp gegeben, der in dieser Form nicht ganz richtig war. Oje, oje …

 

Also, dem Support geschrieben. Und nun weiß ich mehr: Alle Bilder, die man innerhalb von 12 Monaten ab dem ersten Download benutzt (z.B. in einem Blogartikel), darf man langfristig weiterverwenden (z.B. in einem anderen Blogartikel), also auch über die 12-Monatsfrist hinaus. Bilder, die man innerhalb der 12-Monatsfrist nicht verwendet hat, löscht man am besten von der Festplatte.

 

Diese Lösung ist für mich absolut in Ordnung. In Anbetracht der Qualität der Bilder stimmt für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich werde die neu erworbenen Shutterstock-Fotos jetzt natürlich – wie geplant  bis zum Ablauf der Frist vor allem für meine Blogartikel verwenden, darüber hinaus werde ich einige Bilder im Laufe der nächsten Monate (bis zum Ablauf der Frist) zusätzlich in meine alten Blogartikel einfüttern bzw. in den alten Artikeln das Bildmaterial austauschen (hier und hier habe ich das schon gemacht).

 

An dieser Stelle möchte ich Eva Stolz vom Shutterstock-Support für ihre Geduld danken. Es waren allerhand E-Mails, die wir gewechselt haben ...

Sollten Sie, liebe Leserinnen und Leser, an den Kauf eines Monatsabos denken, lesen Sie bitte die Lizenzbedingungen und wenn Sie dann noch Fragen haben, wenden Sie sich an den ausgesprochen freundlichen und zudem auch sehr flotten Support.


Update (16.4.2015): Shutterstock hat am 30.3.2015 die Lizenzbedingungen geändert. Die 12-Monatsregel gibt es nun nicht mehr. Info hier.

Abbildungsnachweis:

Shutterstock.com: Bildnummer: 149302625, Urheberrecht: ra2studio

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Alexandra (Donnerstag, 12 Februar 2015 07:29)

    Liebe Huberta !

    Vielen lieben Dank für den Hinweis. Wir wollten tatsächlich auch schon "zuschlagen", haben uns (nach dem Studium der FAQs) dafür entschieden, dass wir im Bedarfsfall schauen, ob hier ein Foto passt. Dann werden wir uns für die Variante "Persönlich" entscheiden (5 oder 25 Downloads - 1 Jahr gültig).
    Dein Beitrag mit den Bilder für den Blog war sehr hilfreich. Ist immer wieder eine spannende Frage, vor allem rechtlich.
    Liebe Grüße
    Alexandra

  • #2

    Huberta (Donnerstag, 12 Februar 2015 09:13)

    Liebe Alexandra,

    danke für deinen Kommentar und den Hinweis.
    Ich bin ganz bei dir: Die kleinen Pakete sind absolut auch eine Option.

    Herzlichen Gruß
    Huberta

  • #3

    Christian (Donnerstag, 12 Februar 2015 10:51)

    Liebe Huberta,
    Danke für den finalen Teil deines Bild-Abenteuers. Jetzt ist sehr Vieles, sehr viel klarer!
    Eines wollte ich dich noch fragen: "Worin liegt die Problematik für dich, bei einem Foto den Urheber angeben zu müssen - wie bei Fotolia?" Ich meine, hat der Urheber kein Recht als solcher genannt zu werden? Überall, wo das Thema ernst und korrekt gehandhabt wird, steht das Copyright dabei. Oder stört es dich, weil es beim einzelnen Bild stehen muss?
    Lg, Christian

  • #4

    Michael (Donnerstag, 12 Februar 2015 10:57)

    Liebe Huberta,

    danke für den Artikel. Kaum online hast du bereits den 1. Link. ;-)

    Ich würde vor Ablauf der Frist eine eigene Seite beispielsweise mit der URL /shutterstock-bilder erstellen. Ein netter Text und die noch nicht verwendeten Bilder einfügen und du kannst alle Bilder langfristig nutzen.

    Lieben Gruß,
    Michael

  • #5

    Huberta Weigl (Donnerstag, 12 Februar 2015 11:12)

    Lieber Christian,

    fein, dass es jetzt klarer ist. Ich habe meine Wurzeln in der Wissenschaft, daher ist es für mich so und so ganz selbstverständlich "Belege" zu setzen, eben auch Fotonachweise.

    Von Fotolia wurde mir letztes Jahr (2014) mitgeteilt:

    "Die lesbare Erwähnung von Urheber und Quelle muss bei dem Einsatz auf Social Media Plattformen innerhalb des Bildes erfolgen. Nur so kann weitgehend sichergestellt werden, dass die Nennung auch beim Sharen und Liken von Beiträgen und Content generell erfolgt."

    Ich bin mir sicher, dass ein Nachweis im (!) Bild Menschen davon abhält, diese Bilder zu teilen. Und schön ist es auch nicht.

    Ein weiterer Nachteil von Fotolia: Nicht für alle Bilder gibt es eine Social-Media-Lizenz. Und das macht dann die Bildersuche gleich wieder schwieriger. Bei Shutterstock kann man aus dem Vollen schöpfen.

    Herzlichen Gruß
    Huberta

  • #6

    Huberta Weigl (Donnerstag, 12 Februar 2015 11:16)

    Lieber Michael,

    da hattest du dieselbe Idee wie ich (die dann auch prompt zur Verlängerung des E-Mail-Ping-Pongs mit Frau Stolz geführt hat). Die Darstellung von Shutterstock-Bildern im reinen "Galerieformat" ist nicht erlaubt.

    Herzlichen Gruß
    Huberta

  • #7

    Kathrin Möller (Donnerstag, 12 Februar 2015 17:54)

    Danke Huberta für deinen Artikel zu diesem brennenden Thema. Ich hatte auch schon ein "Pingpong" mit Shutterstock, die Sache mit der 12-Monats-Regel war mir trotzdem nicht klar. Super Hinweis! Herzliche Grüße nach Wien...

  • #8

    Huberta (Donnerstag, 12 Februar 2015 18:02)

    Liebe Kathrin,

    freut mich, wenn es dir weiterhilft.

    Herzlichen Gruß
    Huberta

  • #9

    Sebastian Prohaska (Samstag, 14 März 2015 01:49)

    Hallo,

    ich habe eine Liste der Top Webseiten mit lizenz- und kostenfreien Bildern. http://www.ithelps.at/lizenzfreie-bilder-fur-die-webseite-sammlung

    Ich verwende die Bilder eigentlich nur noch von diesen Quellen.

    Alles Liebe

  • #10

    Huberta Weigl (Samstag, 14 März 2015 09:00)

    Lieber Herr Prohaska,

    vielen Dank für Ihre Liste. Solche Listen findet man auf verschiedenen Blogs. Tatsächlich muss man sich aber bei jedem Anbieter bzw. jeder "Quelle" sehr genau die Bestimmungen anschauen. Für den Laien ist es oft nicht ganz einfach, die Bestimmungen wirklich zu durchblicken.

    Bei Pixabay, diese "Quelle" haben Sie auch auf Ihrer Liste, gibt es beispielsweise durchaus Stolperfallen, an die man auf den ersten Blick als Nutzer gar nicht denken würde. Thomas Schwenke hat dazu gebloggt. Er hat darauf hingewiesen, dass jeder auf Pixabay Bilder hochladen kann, ob er dazu das Recht hat oder nicht, weiß niemand - und Pixabay gibt keine (!) Gewährleistung für die Rechtmäßigkeit der Bilder.

    Ich habe von Fällen gehört, bei denen Nutzer von Pixabay-Bildern abgemahnt wurden.

    Beste Grüße
    Huberta Weigl

  • #11

    Fabian (Dienstag, 14 April 2015 00:33)

    Es scheint seit 1. April neue Lizenzbedingungen zu geben. Die zwölf-Monats-Regelung scheint es nicht mehr zu geben. Oder habe ich sie übersehen?

  • #12

    Huberta Weigl (Mittwoch, 15 April 2015 13:16)

    Lieber Fabian,

    ich habe mir die Lizenzbedingungen angeschaut und nochmals mit dem Support Rücksprache gehalten. Die 12-Monatsregel gibt es tatsächlich nicht mehr.

    Beste Grüße
    Huberta Weigl

  • #13

    Peter (Mittwoch, 24 August 2016)

    Danke für diesen Hinweis! Ich interessiere mich aktuell auf für Bilder von shutterstock.