Online-Kurs: Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben

Bachelorarbeit oder Masterarbeit schreiben mit Freude

Zweiwöchiger Kurs in 12 Modulen • Schreiblust statt Frust

Sichere dir den Frühbucherpreis. Am 13. Jänner 2017 geht's los!

mädchenfinger am laptop schreibend

In dem Online-Kurs bist du richtig, wenn du gerade eine Seminararbeit, Bachelorarbeit oder Masterarbeit schreiben möchtest und Hilfe zum wissenschaftlichen Arbeiten suchst. In dem Kurs bist du gut aufgehoben, wenn du dir beim Schreiben deiner Seminararbeit, Bachelorarbeit oder Masterarbeit bzw. Masterthesis immer wieder Fragen stellst, die dich verunsichern oder gar bremsen.

Zum Beispiel: Wie packe ich das Projekt am besten an? Brauche ich ein Exposé bzw. ein Konzept? Wie finde ich die richtige Literatur? Wann weiß ich, dass ich die ganze Literatur beisammen habe? Wie zitiere ich korrekt? Wo setze ich meine Belege? Muss ich wirklich etwas Neues herausfinden? Wie schreibe ich eine Einleitung, wie eine Zusammenfassung? Worauf soll ich besonders achten, um kein Plagiat zu verfassen? Wie funktioniert eine Plagiatsprüfung?

 

Der Kurs findet von 13. bis 29. Jänner 2017 in einer Facebookgruppe statt und umfasst 12 kompakte, gut verständliche Module. Parallel zum Kurs kannst du in der Gruppe auch Fragen stellen!

 

Du möchtest mich kennenlernen? Dann schau in das Video. Hier erkläre ich kurz, worum es in dem Kurs geht!

Im Folgenden findest du alle Informationen zum Kurs:

  • Termin
  • Vorwissen
  • Der Inhalt der 12 Module
  • Methoden
  • Ablauf
  • Kursleitung
  • Was du erwarten darfst und was nicht
  • Warum sich der Kurs für dich lohnt
  • FAQ
  • Kosten: Dein Beitrag, wenn du mitmachen möchtest
  • Buchungsmöglichkeit

Termin

Der Kurs findet von Fr., 13. Jänner, bis So., 29. Jänner 2017 in einer geschlossenen Facebook-Gruppe statt. Sie erlaubt es dir, unabhängig von dem Ort, an dem du wohnst, an dem Kurs teilzunehmen. Darüber hinaus bist du auch in zeitlicher Hinsicht flexibel: Du entscheidest, wann und wie intensiv du dich mit den einzelnen Modulen beschäftigst.

Nach dem Ende des Kurses bleibt die Facebook-Gruppe bis inkl. 14. Februar 2017 bestehen. Bis dahin kannst du nochmals alle Videos und alle Inputs anschauen bzw. lesen, ich beantworte aber keine Fragen mehr. Am 15. Februar 2017 lösche ich die Gruppe.

Vorwissen

Nicht notwendig. Um maximal von dem Kurs zu profitieren, solltest du jedoch genügend Zeit einplanen. Rechne damit, dass du pro Modul etwa 30 bis 60 Minuten brauchst, um dich mit den Lerninhalten zu befassen (manche Module sind weniger arbeitsintensiv, manche mehr).

Der Inhalt der 12 Module

Modul 1: Einführung

Fr., 13. Jänner 2017, 19:00 bis ca. 20:00 Uhr (Livestream)
Themen: Was kennzeichnet eine wissenschaftliche Arbeit? Welche Kriterien muss eine Arbeit erfüllen, damit sie die Kriterien der "Wissenschaftlichkeit" erfüllt? Was erwarten sich Lehrende von einer studentischen Arbeit und was nicht? Muss man als Student wirklich Neues herausfinden? 

Modul 2: Arbeitsschritte auf dem Weg zu einer wissenschaftlichen Arbeit

Sa., 14. Jänner 2017
Themen: Wie packt man eine wissenschaftliche Arbeit (Seminararbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit, Dissertation) am besten an? Welche Arbeitsschritte gilt es von der Themensuche bzw. Themenübernahme bis zur fertigen Arbeit zu erledigen? Gibt es eine bestimmte Reihenfolge, die man beachten sollte?

Modul 3: Exposé schreiben

So., 15. Jänner 2017
Themen: Was ist ein Exposé? Wozu ist ein Exposé gut? Soll man ein Exposé schreiben, auch wenn der Betreuer gar keines will? Was gehört alles in so ein Exposé hinein?

Modul 4: Fragerunde zu den Modulen 1 bis 3

Mo., 16. Jänner 2017, 19:00 bis ca. 20:00 Uhr (Livestream)
Themen: Um die Fragerunde kompakt zu halten, werden wir uns auf die Inhalte der ersten drei Module konzentrieren.

Modul 5: Literaturrecherche und Literaturverzeichnis

Mi., 18. Jänner 2017
Themen: Wie beginnt man eine Literaturrecherche? Wo soll bzw. kann man Literatur suchen? Welche Rechercheinstrumente gibt es? Wie weiß man, dass man alle Literatur gefunden hat? Wie erstellt man ein Literaturverzeichnis? Was gehört alles ins Literaturverzeichnis? Wie ordnet man ein Literaturverzeichnis? Wie lang soll ein Literaturverzeichnis einer Seminararbeit, einer Bachelorarbeit, einer Masterarbeit bzw. einer Dissertation sein? 

Modul 6: Korrektes Zitieren

Fr., 20. Jänner 2017
Themen: Wozu überhaupt zitieren? Welche Zitiersysteme gibt es? Was ist der Unterschied zwischen direkten und indirekten Zitaten? Wie viele Zitate sind sinnvoll? Wohin setzt man den Beleg? Wie zitiere ich eine Publikation, die ich aus einer anderen Publikation kenne (Sekundärzitat)?

Modul 7: Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit

Sa., 21. Jänner 2017
Themen: Muss meine Seminararbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit bzw. Dissertation einem bestimmten Aufbau folgen? Wenn ja, wie sieht der aus? Wohin kommt die Methodenreflexion? Wo referiere ich den Forschungsstand? Was soll ich bei der Formatierung des Inhaltsverzeichnisses besonders beachten?

Modul 8: Gliederung entwickeln

So., 22. Jänner 2017
Themen: Wie kann ich eine Gliederung für meine ganze Arbeit entwickeln? Wie kann ich einen roten Faden entwickeln? 

Modul 9: Fragerunde zu den Modulen 5 bis 8

Mo., 23. Jänner 2017, 19:00 bis ca. 20:00 Uhr (Livestream)
Themen: Auch dieses Mal konzentrieren wir uns auf die Inhalte der vorangegangenen Module.

Modul 10: Einleitung, Forschungsstand und Zusammenfassung

Mi., 25. Jänner 2017
Themen: Wie schreibt man eine Einleitung? Was gehört alles in eine Einleitung? Wie schreibt man einen Forschungsstand, wie eine Zusammenfassung?

Modul 11: Plagiate vermeiden und die eigene Meinung ausdrücken

Fr., 27. Jänner 2017
Themen: Was ist eigentlich ein Plagiat? Welche Formen des Plagiats gibt es? Was kann man tun, um nicht zu plagiieren? Wie funktioniert eine Plagiatsprüfung? Was passiert, wenn in einer Arbeit ein Plagiat gefunden wurde? Ist es erwünscht, dass ich meine eigene Meinung sage? Wie drücke ich meine eigene Meinung aus, ohne das Wort Ich zu verwenden?

Modul 12: Schlussrunde mit der Möglichkeit, Fragen zu den Kursinhalten zu stellen

So., 29. Jänner 2017, 19:00 bis ca. 20:00 Uhr (Livestream)

Themen: Ein letztes Mal habt ihr die Möglichkeit, Fragen zu stellen!

Übersicht über die 12 Module zum Ausdrucken
12 Module.pdf
Adobe Acrobat Dokument 341.1 KB

Methoden

  • Videos
  • Livestreams
  • schriftliche Inputs
  • Diskussion

In der Gruppe kannst du Fragen zum jeweiligen Modul stellen. Du wirst am meisten von dem Kurs profitieren, wenn du dich aktiv in die Diskussionen zu den einzelnen Modulen einbringst.

Ablauf

junger mann in bibliothek

Wenn du den Kurs gebucht und bezahlt hast, füge ich dich zur Facebook-Gruppe. Bitte hab ein wenig Geduld, ich prüfe etwa einmal pro Woche, wer sich neu angemeldet hat. Solltest du dich nach Kursbeginn angemeldet haben, füge ich dich innerhalb von ca. 24 Stunden zur Gruppe hinzu.
 

Die Informationen pro Modul stelle ich an dem jeweiligen Tag bis spätestens 18:00 Uhr ein. Danach hast du die Möglichkeit, dich damit zu beschäftigen und Fragen dazu zu stellen.

Ich werde regelmäßig in die Gruppe schauen und die Diskussion moderieren bzw. deine/eure Fragen beantworten. Bei den Livestreams kannst du dich in Form von schriftlichen Kommentaren einbringen. Solltest du zum Zeitpunkt des Livestreams keine Zeit haben, in die Gruppe zu schauen, ist das kein Problem: Der Livestream bleibt als Video in der Gruppe erhalten!

Kursleitung

Den Kurs halte ich selbst. Als Tutor wird mich Simon Hemetsberger unterstützen. Wenn du mehr über mich wissen möchtest, schau bitte in mein Über mich.

Was du erwarten darfst und was nicht

Es ist mir wichtig, dass du weißt, was der Kurs leistet und was nicht. Zufriedene Kursteilnehmer sind mir ein Anliegen.

Was dich erwartet

  • ein klar strukturierter Online-Kurs, der es dir ermöglicht, flexibel zu lernen
  • handfestes, umsetzbares Wissen
  • nützliche Arbeitsmaterialien
  • Antworten auf deine modulspezifischen Fragen
  • jede Menge Motivation
  • eine Kursleiterin mit 20 Jahren Erfahrung im Bereich der universitären Lehre

 

Was ich im Rahmen des Kurses nicht machen kann

  • Literaturtipps speziell zu deiner Arbeit geben
  • Texte (Exposé, Gliederung etc.) von dir lesen
  • knifflige Spezialfragen zu einzelnen Zitationsstilen beantworten (es gibt 600 Zitationsstile!)
  • eine Einführung in einzelne Literaturverwaltungssysteme geben
  • Probleme mit deiner Betreuerin bzw. deinem Betreuer lösen
  • Schreibblockaden lösen, die ihre Ursache in Themenbereichen haben, die nicht Inhalt des Kurses sind
  • inhaltliche Fragen abseits der Facebook-Gruppe (via PN, E-Mail etc.) beantworten


Hinweis: Da ich im Augenblick selbst ein großes wissenschaftliches Buchprojekt abschließen muss, biete ich derzeit auch keine Einzelcoachings an.

Warum sich der Kurs für dich und deine Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation lohnt

  • Durch den Wissenszuwachs wirst du sicherer beim Schreiben deiner Seminararbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit bzw. Masterthesis oder Dissertation.
  • Du kommst schneller mit deiner Arbeit und damit auch mit deinem Studium voran (Zeitfaktor), was letztendlich bedeutet, dass du früher ins Berufsleben einsteigen und Geld verdienen kannst (Geldfaktor).
  • Du wirst sehen, dass du mit deinen Problemen nicht allein bist. Andere stellen sich meist dieselben oder ähnliche Fragen wie du und haben auch da und dort Schwierigkeiten. Ich mache seit vielen Jahren regelmäßig die Erfahrung, dass der Austausch in einer moderierten Gruppe mit Gleichgesinnten jede Menge Motivation bringt.

Kurzum: Am Ende des Kurses bist du für deine nächste wissenschaftliche Arbeit gerüstet. Du weißt, wie du dein Projekt am besten anpackst und worauf du beim Schreiben besonders achten musst, damit deine Arbeit dem Kriterium der "Wissenschaftlichkeit" genügt.

Nach dem Kurs (wahrscheinlich aber sogar schon während des Kurses) wirst du dich mit mehr Sicherheit und Freude an deine schriftliche Arbeit machen!

Ja, wissenschaftliches Arbeiten kann auch Spaß machen. Das wissenschaftliche Arbeiten und Schreiben ist jedenfalls ein Handwerk, das jeder lernen kann – auch du. Schreiblust statt Frust, das ist das Motto des Kurses!

FAQ zum Kurs "Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben"

Wo finde ich den Kurs auf Facebook?
Hier der Link zur Facebookgruppe. Bitte melde dich bei der Gruppe an, sobald du den Kursbeitrag beglichen hast.

Kann ich auch nach dem Kursbeginn noch mitmachen?

Ja. Das ist der große Vorteil eines Online-Kurses. Du kannst bis 29. Jänner 2017 jederzeit einsteigen. Hab aber bitte im Auge, dass ich nur bis zu diesem Tag Fragen beantworte und die Gruppe am 15. Februar 2017 lösche.

Kann ich mir einen Platz sichern, ohne ihn auch gleich zu bezahlen?
Nein, aber ich kann dich beruhigen: Es gibt genug Plätze. Du kannst dir in aller Ruhe überlegen, ob du mitmachst oder nicht. Sollten die Plätze langsam knapp werden, werde ich das rechtzeitig unten zum Buchungsbutton schreiben.
 

Wird es den Kurs ein anderes Mal wieder geben?

Das hängt davon ab, ob der Kurs auf Interesse stößt. Ich werde voraussichtlich im Februar/März 2017 entscheiden, ob ich den Kurs zum wissenschaftlichen Arbeiten online und/oder auch offline wieder anbiete. Wenn du auf dem Laufenden bleiben möchtest abonniere am besten meinen Newsletter.

Kosten: Dein Beitrag, wenn du mitmachen möchtest

84,– Euro inkl. 20% USt. (Frühbucherpreis bis 31.12.2016) 

120,– Euro inkl. 20% USt. (Standardpreis ab 1.1.2017)

 

Fälligkeit des Kursbeitrags: Der Kursbeitrag ist bei einer Banküberweisung innerhalb von drei Werktagen fällig. Bei einer Kreditkartenbuchung ist der Kursbeitrag logischerweise sofort fällig.

 

Zahlungsoptionen:

  • Banküberweisung: Wenn du dein Konto nicht in Österreich hast, achte bitte darauf, dass alle Spesen zu deinen Lasten gehen. Innerhalb der EU ist eine spesenfreie Überweisung kein Problem. Du musst nur eine SEPA-Überweisung wählen (diese Form der Überweisung gibt es auch für die Schweiz). Im Zweifelsfall frag bitte bei deiner Bank nach! Sollten mir Spesen entstehen, erhältst du dafür eine Rechnung zuzüglich 10,– Euro für den Manipulationsaufwand.
  • Paypal: Um über Paypal zahlen zu können, musst du bei Paypal via E-Mail einen Account einrichten. Du hinterlegst bei Paypal deine Bankdaten (die ich nicht erfahre). Danach kannst du sowohl via Banküberweisung als auch Kreditkarte bezahlen.