So geht es hier im Sommer weiter ...

Schild bezeichnet "Come in we're open"

 

Der Juni war ein produktiver Monat: Ich habe mehrere Workshops und Coachings gehalten (vor allem zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben), sechs Blogartikel und mehrere Newsletter geschrieben, für Kunden getextet und mich intensiv um meine Facebook-Seite sowie meinen Twitter-Account gekümmert.   

Was sich sonst noch getan hat

Screenshot von Blogheim mit dem Ranking der Schreibwerkstatt
Platz 20 unter 2.098 österreichischen Blogs

Mein Blog rankt im Moment auf Blogheim unter 2.098 österreichischen Blogs auf Platz 20. Das kann sich wirklich sehen lassen!

Website und Blog wurden im Juni knapp 96.000 Mal aufgerufen, auf meiner Facebook-Seite hatte ich mehrere Posts, mit denen ich rund 1.200 Personen, also etwa ein Viertel meiner Fans, erreicht habe, und zwar ohne Werbung.

Meine beiden Lektorinnen hatten gut zu tun. Sie haben unter anderem Flyer, Veranstaltungsankündigungen, ein Buch, einen Geschäftsbericht, eine Kundenzeitung und zwei Masterarbeiten Korrektur gelesen bzw. lektoriert.

 

Kurzum: Ich bin zufrieden. Wir sind zufrieden.

 

Das alles schüttle ich aber nicht so locker aus dem Ärmel, wie es oft aussieht, zumal ich auch stark betroffene Migränikerin bin. Im Juni hat mich die Migräne elfmal ausgebremst.

Sommerpläne ...

Den Juli und August möchte ich nutzen, um vom Gas zu gehen, um Zeit für mich zu haben.

Gleichzeitig muss ich endlich, endlich mein Buchprojekt, eine 900 Seiten starke Monografie über den Barockbaumeister Jakob Prandtauer, abschließen. "Abschließen" meint, das Manuskript samt den 900 Bildern an den Verlag zu schicken. Alles, was danach noch an Arbeit auf mich zukommt (und das ist jede Menge), blende ich im Moment aus.

 

Nichtsdestotrotz: Ich verschwinde nicht ganz, werde aber über die Sommermonate hier nicht bloggen und auch keinen Newsletter verschicken.

Online-Coachings im Juli und August

Was über die Sommermonate weiterläuft, sind zunächst einmal die Online-Coachings. Ich biete jede Woche etwa sechs bis acht Termine an, und zwar zu den Themen "Social-Media-Marketing", "Texten", "Bloggen" und zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben. 

 

In einem Online-Coaching arbeiten wir 60 Minuten ganz konzentriert an Ihrem Thema. Für das Coaching brauchen Sie einen Laptop oder einen PC mit Kamera und einem Mikrofon sowie eine stabile Internetverbindung. Wenn Sie in Österreich leben, können wir auch gerne telefonieren.

Kurse im Sommer

Außerdem biete ich zwei Workshops an:

» Ist ein Blog das richtige Marketinginstrument für mein Unternehmen?

Workshop an der Wirtschaftskammer Wien am Do., 5. Juli 2018, 15 bis 17 Uhr

» Mit dem Blog motiviert durchstarten!

Workshop in meinem Büro im 3. Bezirk in Wien am Sa., 28. Juli 2018, 10 bis 18 Uhr

Auch das Lektorat läuft weiter

Meine beiden Lektorinnen sind in den Sommermonaten viel da und haben noch Kapazitäten frei. Wir lektorieren Uni-Arbeiten, Marketingtexte (Flyer, Websites, Kundenmagazine etc.), Sachbücher und Belletristik.

 

Wenn Sie noch nie ein Lektorat in Auftrag gegeben haben, finden Sie auf meiner Website und im Blog allerhand Infos:

 

» Die Arbeitsschritte beim Korrekturlesen

» Der Unterschied zwischen einem Korrektorat und einem Lektorat

» Belletristik-Lektorat und Textfeedback

» Lektorat von Uni-Arbeiten

» Lektorat einer Website
» Zweistufiges Lektorat

 

Wichtig ist, dass ich kein Angebot legen kann, ohne Ihren Text zu kennen. Sollten Sie also an einem Lektorat interessiert sein, schicken Sie mir bitte entweder Ihren gesamten Text oder eine aussagekräftige Textprobe samt genauer Angabe das Textumfangs (Zeichen inkl. Leerzeichen).

 

Das war's erst mal von meiner Seite. Es bleibt mir, Ihnen einen schönen Sommer zu wünschen  ob mit Erholung oder bei der Arbeit, ganz wie Sie es brauchen.

 

 

Abbildungsnachweis:

Shutterstock.com: Callahan, Bildnr. 99030170

Kommentar schreiben

Kommentare: 0