Bloggen für Anfänger | Blogkurs in Wien

Starte einen erfolgreichen Blog für dein Unternehmen oder ein anderes Herzensprojekt!

Di., 26. Mai 2020, 10 bis 18 Uhr. Seminarort: 1030 Wien.

Schreibtisch mit Utensilien für das Bloggen: Laptop, Notizbuch, Stiftes

 

  • Du möchtest gerade mit dem Bloggen anfangen, weißt aber nicht genau, wie du das Ganze am besten anpacken sollst?
  • Du willst Bloggen lernen, um mit deinem Blog Kundinnen und Kunden zu gewinnen?
  • Du hast schon einen Blog, es fehlt dir aber das Grundwissen, wie du das Bloggen richtig angehen sollst?
     

In dem Kurs erfährst du, worauf es ankommt beim Aufbau eines Blogs, mit dem du deine Zielgruppe ansprichst und Leser/-innen und/oder Kundinnen und Kunden gewinnst. Der Blogkurs wendet sich an alle, die das Thema "Bloggen" strategisch durchdacht anpacken möchten: Selbstständige, Unternehmer/-innen, Mitarbeiter/-innen von Unternehmen (inbesondere aus den Bereichen Kommunikation und Marketing), Wissenschaftler/-innen.

Meine Erfahrungen als Bloggerin

Foto von Huberta Weigl

Ich selbst blogge für mein Unternehmen seit 2012 und habe inzwischen werktags mehr als 4000 Zugriffe auf meinen Blog. Wie ich das geschafft habe und wie auch dir das gelingen kann, wird natürlich ein Thema im Kurs sein. Ein Blog kann, richtig genutzt, ein unglaublich starkes Marketing-, PR- und Kundenakquiseinstrument sein. 


Im Blog kannst du deine Kompetenz zeigen, und da es in einem Blog auch wunderbar menscheln darf, ist er eine großartige Möglichkeit, um sich von Mitbewerberinnen und Mitbewerbern abzuheben. Der Blog macht dich sichtbar und einzigartig.

 

Wie das alles im Detail funktioniert, zeige ich dir im Kurs.

Wir beginnen übrigens erst um 10 Uhr, damit du auch mitmachen kannst, wenn du zum Beispiel aus Linz, Graz oder St. Pölten anreist.

Was du in dem Kurs lernst

In dem Kurs erhältst du einen praxisorientierten Überblick über das Thema "Bloggen" und entwickelst schrittweise ein tragfähiges Konzept für deinen eigenen Blog. Das bedeutet: Du bekommst von mir nicht nur viele theoretische Inputs, sondern arbeitest in mehreren Übungen an deiner Strategie.  

Im Detail stehen folgende Themen am Programm:

  • Gründe fürs Bloggen: PR-Instrument, Sichtbarkeit erhöhen, Instrument zur Kundenakquise und Kundenbindung, Expertenstatus aufbauen, Geld verdienen etc.
  • Zielgruppe definieren: Für wen schreibe ich?
  • Aufbau eines Blogartikels
  • Inhalte finden, ein Gespür für Themen entwickeln: Worüber soll ich schreiben?
  • Den Umfang für einen Blogartikel bestimmen: Wie lang sollen meine Blogartikel sein?
  • Die Schlagzahl: Wie oft soll ich bloggen?
  • Redaktionsplan: Brauche ich so etwas? Wie arbeite ich damit? 
  • Blogmarketing im Überblick: Den Blog bekannt machen und LeserInnen gewinnen (Aufbau von Reichweite)

Newsletter
Suchmaschinenoptimierung
RSS
Facebook & Co.

  • Bilder
  • Rechtliches
  • Literaturhinweise

Bloggen lernen: Die Zielgruppe des Seminars

Selbstständige, Inhaberinnen/Inhaber und Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter von Unternehmen

Der Kurs wendet sich in erster Linie an alle, die einen Blog für ihr bzw. für ein Unternehmen starten wollen und das Projekt "Blog" systematisch angehen, also das Bloggen von Grund auf lernen möchten. Außerdem bist du in dem Kurs auch richtig, wenn du bereits einen Businessblog hast, aber noch nicht allzu viel Erfahrung mit dem Bloggen sammeln konntest (zum Beispiel aus Zeitgründen) und dich nun gerne einmal in konzentrierter Form mit den unter "Inhalt" angeführten Themen beschäftigen möchtest.

Einen Hobbyblog bzw. privaten Blog starten

Du kannst natürlich auch gerne an dem Kurs teilnehmen, wenn du zu deinem Hobby oder einfach nur aus Freude am Schreiben einen Blog starten willst. Allerdings solltest du dann bitte im Auge haben, dass andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer eben nicht nur zum Vergnügen bloggen, sondern Kundinnen und Kunden gewinnen möchten. Das heißt also, dass diese Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Bloggen sehr zielstrebig angehen, möglicherweise anders als du, die/der du vor allem Leserinnen und Leser finden und binden willst. Aber grundsätzlich kann das ja auch für einen Hobbyblog ein guter Ansatz sein.

 

Wir gehen das Projekt "Blog" strategisch durchdacht und mit Power an!

Es ist mir ein Anliegen, dass du dich in dem Bloggerkurs gut aufgehoben fühlst. Daher hier auch ein paar Worte, was der Kurs nicht leistet:

Wenn wir uns in dem Kurs mit dem Aufbau eines Blogartikels befassen, geht es natürlich automatisch auch ums Schreiben. Der Kurs ist jedoch kein Texterkurs (deshalb brauchst du auch keinen Laptop).

 

Auch rein technische Aspekte, also etwa die Frage, wie du einen Blog erstellst, berührt der Kurs nicht. Tipp: Die gängigste Blogsoftware ist WordPress. Wir werden auf WordPress und andere Content-Management-Systeme (Wix, Jimdo, Typo3 etc.) kurz zu sprechen kommen, beschäftigen uns aber nicht im Detail damit.

Nach dem Bloggerkurs ...

... weißt du, wie du einen erfolgreichen Blog startest oder deinen bestehenden Blog besser bespielst und die Reichweite erhöhst. Du hältst alle Grundlagen für eine Strategie in Händen und weißt, wie du Leserinnen und Leser bzw. Kundinnen und Kunden mit deinem Blog gewinnst. Motivation ist garantiert!

Organisatorisches zum Bloggerkurs

Dienstag, 26. Mai 2020, 10 bis 18 Uhr (eine Stunde Mittagspause)

240,– Euro netto bzw. 288,– Euro brutto

In dem Preis inkludiert sind ein umfangreiches Skriptum, eine Teilnahmebestätigung sowie Tee und Kaffee in den Pausen des Bloggerseminars; max. 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Du brauchst keinen Laptop, wir arbeiten mit dem Skriptum.

Ort: Seminarraum von Cards & Systems, Landstraßer Hauptstraße 5, 1030 Wien (direkt bei Wien Mitte). Zugang zum Seminarraum: Untere Viaduktgasse 16, 1030 Wien.

Kundenstimmen zum Bloggerkurs

Was Teilnehmerinnen und Teilnehmer bisheriger Bloggerkurse sagen:

Kommentare: 7
  • #7

    Karin Lakics (Montag, 13 März 2017 09:18)

    Liebe Huberta!
    Dein Bloggerkurs war für mich sehr informativ und das Skript sehr anschaulich. Der Kurs und Deine kompetente Leitung habe mir sehr geholfen meinen Blog zu installieren.
    Ich weiß jetzt auch warum regelmäßiges bloggen Sinn macht und es ist eine Freude dadurch wieder in's Schreiben zu kommen.
    Danke Dir für die Bereitstellung Deiner Unterstützung, Deines Wissens und Deines Netzwerkes das weit über den Kurs hinausgeht!
    Mit wunderbaren Grüßen,
    Karin Lakics

  • #6

    Astrid Kutrzeba (Samstag, 11 März 2017 10:02)

    Bevor ich vor ca. 2 Jahren am Anfängerkurs von Huberta Weigl teilgenommen habe, wusste ich so gut wie nichts übers Bloggen. Heute steht der Unternehmensblog meines Mannes und mir auf soliden Beinen, monatlich kommen neue Themen dazu und die Zahl der Abonnenten wächst kontinuierlich.

    Die Herausforderung, in unserer übersättigten, multimedialen Welt als Trainingsdienstleister auf eine "angenehm andere" Art wahrgenommen zu werden, war keine kleine. Dank Huberta Weigl fühlte ich mich ihr von Anfang an gewachsen und bin immer noch mit Begeisterung dabei. Mein Fazit: Auch wenn aller Anfang schwer erscheint, es gibt nichts, was man nicht lernen kann. Am besten, man tut das bei der Schreibwerkstatt!

    Nachtrag: Inzwischen habe ich auch den Workshop "Bloggen für Fortgeschritte" besucht und konnte so viele Arbeitsschritte für mich noch optimieren. Gerade habe ich z. B. ein Konzept für einen neuen Blogartikel in 10 Minuten fabriziert - Hurra! - nachzulesen demnächst auf k-punkt.eu/blog. ;)

  • #5

    Petra (Donnerstag, 09 März 2017 21:53)

    Mir hat der Kurs einen guten Einblick gegeben. Ich weiß jetzt, was für mich die wichtigsten Punkte sein werden, sobald ich los lege.
    Und das werde ich, denn seit dem Kurs hab ich ein Konzept.
    Vielen Dank!

  • #4

    Tatiana Bokhiyeva (Donnerstag, 09 März 2017 09:48)

    Vielen Dank, Huberta! sehr empfehlenswert ist dieses Seminar, man bekommt die Grundlagen des "Bloggens" kompetent dargestellt. Man lernt, was dahinter steckt (Internetmarketing etc.), wie man strukturiert, wie man Themen für den Blog findet, was für den Aufbau eines Blogartikels wichtig ist. Man kann sich kaum vorstellen, und man kann sich nicht nur übers Internet erlernen, wie man einen Blog führt, macht. dieses geballte Wissen wird dem Teilnehmer auf den Weg gegeben. Natürlich war es auch sehr nett, die anderen Kollegen kennenzulernen!

  • #3

    Brigitte Krizsanits (Donnerstag, 09 März 2017 08:24)

    Liebe Huberta,

    das Seminar war eine große Bereicherung. Obwohl Schreiben mein tägliches Brot ist, habe ich mich dennoch entschlossen, das Blogger-Seminar zu besuchen. Mir ging es dabei vor allem um das "Werkzeug" und nicht so sehr die Sprache - und genau so war es auch. Interessant waren die vielen Querbezüge, die laufend hergestellt wurden sowie die Beispiele aus der Praxis und nicht zuletzt auch das bunt gemischte Teilnehmerfeld. Auch die Vernetzung und die Kontakte, die sich dadurch ergeben haben, sind bereichernd.
    Das Thema Bloggen schwirrt mir ständig im Kopf herum, mein Blog textprojekt.unterwegs wird demnächst starten.

    Liebe Grüße aus Eisenstadt

    Brigitte
    www.textprojekt.at

  • #2

    Marion Resch (Mittwoch, 08 März 2017 18:47)

    Liebe Huberta,

    vielen Dank für deinen spannenden und inspirierenden Bloggerkurs!
    Ich überlege schon seit einiger Zeit einen eigenen Blog ins Leben zu rufen und war daher auf der Suche nach einem Kurs, der mir diesbezüglich ein wenig Starthilfe gibt. Ich bin sehr froh, dass ich bei dir und deiner Schreibwerkstatt fündig geworden bin. Dank deiner Hilfe weiß ich nun endlich, wie ich am besten vorgehe, habe mir meine ersten Schritte erarbeitet und mein Themengebiet konkretisiert. Ich bin voller Ideen von deinem Kurs nach Hause gegangen und habe mir diese gleich notiert. Wenn ich etwas später soweit bin, bin ich sicher dann auch einmal bei deinem Fortgeschrittenenkurs dabei. Ich freue mich schon jetzt sehr darauf.
    Liebe Grüße
    Marion

  • #1

    Friederike Hehle (Mittwoch, 14 Dezember 2016 12:14)

    Liebe Huberta!

    Seit ich deinen Blog-Kurs vor fast einem Jahr gemacht habe, habe ich meine Website überarbeitet, mit Bloggen begonnen und ein Newsletter-Tool installiert. Natürlich ist es mit viel mehr Arbeit als vorher verbunden, aber es bringt auch viel Freude am Tun. Und ich habe das Gefühl, ich habe mein eigenes Thema noch stärker durchdrungen. Dein Blog-Kurs war wirklich sehr hilfreich. Es gibt nur wenige Kurse, bei denen man mit einer so klaren Todo-Liste nach Hause geht und gleich ans Umsetzen gehen kann. Auch heute noch nehme ich mir immer wieder einmal das Skriptum zur Hand, wenn ich an meinem Blog arbeite. Du hast das Thema wirklich toll aufbereitet – danke dafür!

    Liebe Grüße von Friederike