Mit mir arbeiten

Ich liebe klare Worte und bin ein offener, direkter Mensch. Wenn Sie das zu schätzen wissen, arbeiten wir bestimmt gut zusammen. Darüber hinaus bin ich begeisterungsfähig und stelle mich rasch auf die unterschiedlichsten Themen und Anliegen ein. In der Regel verstehe ich sehr schnell, wo der Hund begraben liegt und wie ich Ihnen helfen kann. Und wenn ich nicht die Richtige für Ihr Anliegen bin, dann spreche ich das auch aus. Weder für Sie noch für mich macht eine Zusammenarbeit Sinn, wenn ich nicht zu Ihrem Problem passe. Das würde für beide Seiten ein unproduktives Gemurkse.

 

Für die Themengebiete, die Sie hier auf meiner Website finden, habe ich die nötige Ausbildung und berufliche Erfahrung. Hier kann ich Sie optimal unterstützen. Das Lektorat machen meine Lektorinnen, die ihr Handwerk verstehen und Profis sind.

Meine wichtigsten Anliegen: Vermittlung & Leserorientierung

Als Betriebswirtin mit den Schwerpunkten Marketing, Werbung und Marktforschung, als Kunsthistorikerin, als langjährige Universitätsmitarbeiterin, als Wissenschaftlerin, als Autorin, als Herausgeberin mehrerer Bücher und als Ausstellungskuratorin ist mir das Thema "Vermittlung" in all seinen Facetten ein besonders großes Anliegen.

Das Thema hat für mich zwei Dimensionen: Zunächst geht es einmal um die Frage, wie ich Ihnen das Wissen vermittle, damit Sie Ihr (Schreib-)Projekt gut und zügig vorantreiben und abschließen. Zum anderen geht es aber natürlich auch um Ihre Texte. Damit Ihr Text "landet", Sie also mit Ihrem Text das angepeilte Ziel erreichen (Kunden- oder Besuchergewinnung, Vermittlung von Informationen oder Wissen etc.), ist es wichtig, dass Sie den Text auf Ihre Zielgruppe ausrichten. Wer schreibt, sollte immer seine Leserinnen und Leser im Auge behalten.

Leserorientierung ist das oberste Gebot &

der Schlüssel zum Erfolg.

Leserorientierung = Inhalt + Struktur + Sprache
Textqualität = Was sage ich?  +

In welcher Reihenfolge

sage ich es?

+ Wie sage ich es?

 

Ob ein Text gerne gelesen wird und sein Ziel erreicht, hängt vom Inhalt, der Struktur und der Sprache ab. Als Schreibcoach arbeite ich mit meinen Kundinnen und Kunden an allen drei Punkten. Der Schlüssel soll ins Schloss passen und die Türe meiner Kundinnen und Kunden sperren.

 

Ich bin übrigens davon überzeugt, dass sich jeder Inhalt packend formulieren lässt – auch komplexe Inhalte. Wem nützen kluge Texte, wenn sie so umständlich formuliert sind, dass sie niemand liest? Warum Informationen oder auch Spezialwissen nicht verständlich und – natürlich abhängig vom Thema – vielleicht sogar mit etwas "Pep" vermitteln? Wir werden tagtäglich von Informationen überflutet und haben wenig Zeit. Umso dankbarer sind wir doch, wenn wir Informationen knapp, pointiert und anschaulich präsentiert bekommen.

Wie ich arbeite: Mein Werkzeugkoffer

Als Schreibcoach arbeite ich mit verschiedenen kreativen Methoden: Mindmaps, Clustering, Schreibsprints, assoziative Verfahren, Schreibstaffeln, Freewriting etc., etc. Diese Methoden verwende ich nicht nur, wenn ich mit meinen Kundinnen und Kunden arbeite, ich verwende diese Methoden auch als Autorin. Darüber hinaus setze ich gerne Arbeitsblätter mit Fragen ein. Das PDF am Ende dieses Blogartikels zeigt Ihnen gut, wie so ein Arbeitsblatt aussieht. Mit solchen Arbeitsblättern, die ich maßgeschneidert für die Anliegen meiner Kundinnen und Kunden entwickle, kann man Schreibblockaden lösen, ein Konzept für ein Buch, einen Projektantrag, eine Seminararbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation entwickeln. Sie sind aber auch geeignet, den Inhalt eines Flyers, einer Website oder eines Bewerbungsschreibens zu erarbeiten.  

 

Damit bin ich auch schon beim letzten Punkt gelandet: Ich mache alle Übungen an praktischen Beispielen oder, wenn es möglich ist, sogar am Beispiel des aktuellen Schreibprojekts meiner Kundinnen und Kunden. Wir üben das Schwimmen also nie am Beckenrand, sondern springen immer ins Wasser. Nicht die Theorie, sondern die Praxis steht im Vordergrund. Sie setzen das Gelernte sofort um und kommen rasch an Ihr Ziel. 

 

Wenn Sie jetzt noch gerne Näheres über meinen Werdegang, meine Ausbildung und berufliche Erfahrung wissen möchten, schauen Sie bitte auf die Seite "Über mich" oder kontaktieren Sie mich und fragen Sie mich einfach!