Di

18

Okt

2016

Gratis-Kalender zum Ausdrucken für 2017

textfeld bezeichnet: kalender 2017

So schwer wie dieses Jahr ist mir die Entscheidung für einen Kalender noch nie gefallen: Zunächst habe ich gedacht, ich führe meinen Kalender nur mehr online, genau gesagt in der Kalender-App von Moleskine. Dann habe ich festgestellt, dass das nicht der richtige Weg für mich ist. Letztendlich bin ich, wie auch in den Jahren zuvor bei einem Buchkalender der Buchbinderei Waniek gelandet. Meinen Filofax werde ich nicht mehr verwenden (wer hätte das jemals gedacht!).

Parallel zu dem Buchkalender werde ich für die Planung einzelner Projekte Kalender verwenden, die es gratis im Web gibt.

Gratis-Kalender für 2017, die Sie selbst ausdrucken können

Bei meinen Recherchen zu Gratis-Kalendern zum Ausdrucken bin ich auf zwei Angebote gestoßen, die mich besonders angesprochen haben:

  1. Musings of an ... Average Mom 
  2. Kalenderpedia

 

Was ich an diesen Kalendern schätze: Man kann in ihnen auch herumschmieren. Allenfalls druckt man die Vorlage für den einzelnen Tag, die Wochen, den Montat oder das ganze Jahr nochmals aus. 
Die Kalender von Kalenderpedia gibt es übrigens sogar als Worddatei. Das heißt: Sie können die einzelnen Kalender abspeichern, für sich adaptieren und dann ausdrucken. Sehr praktisch!

Das könnte Sie auch interessieren

newsletter

Newsletter

Abonnieren Sie hier via E-Mail meinen Newsletter und erhalten Sie etwa einmal im Monat die neuesten Tipps zugeschickt.


workshops

Workshops

Ich biete regelmäßig Kurse zu folgenden Themen an:

  • Klar und verständlich schreiben
  • Marketing für Selbstständige
  • Public Relations
  • Social Media
  • Wissenschaftliches Schreiben

» Zum aktuellen Workshopprogramm


Den Artikel teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Anna Son. (Dienstag, 18 Oktober 2016 22:26)

    Ich habe eine Zeit lang (gut, ein Jahr) mit einem digitalen Kalender gearbeitet. Mit der Zeit habe ich allerdings gemerkt, dass mir das Papier in den Händen fehlt und ich gerne herumblättere, Notizen mache usw. - das ist digital kaum bzw. schlechter möglich. Im Kalender habe ich eher den Überblick als im Handy. Es macht mir auch Spaß vor Jahresbeginn alle Geburtstage im Planer/Kalender für das kommende Jahr einzutragen und zu sehen wann Feiertage usw. sind. Natürlich ist das Risiko größer, sämtliche Termine zu verlieren, wenn der Kalender verloren geht oder die Tasche geklaut wird - da liegt der Vorteil eindeutig bei diversen digitalen Kalendern, die synchronisiert werden.

  • #2

    Huberta (Donnerstag, 20 Oktober 2016 18:45)

    Ja, das kann ich sehr, sehr gut nachvollziehen.
    Ich hebe mir meine Papierkalender auch alle auf. Sie sind eine schöne Erinnerung!

    Lieben Gruß
    Huberta Weigl

  • #3

    Silke (Donnerstag, 20 Oktober 2016 23:17)

    Nix geht über mein Filofax, das ich seit circa drei Jahren wieder benutze. Vorher war ich auch digitale Kalender umgestiegen und mir fehlte das Papier, die Übersicht, das hineinkritzeln. Und mir ging es auf die Nerven ein mobiles Gespräch erst zu beenden, um den Termin nachsehen zu können und daraufhin wieder den Gesprächspartner zurückzurufen. Jetzt muss ich nur noch jedes Jahr Kalenderblätter zum Einheften ordern und bin hochzufrieden mit dieser Lösung.

    Dazu habe ich seit einigen Tagen einen Geburtstagskalender ausgedruckt und an meine Pinnwand gehängt: Verwandte, Freunde und herzallerliebste Kunden Geburtstage pro Monat auf einen Blick.
    Fühle mich irgendwie retro und gut. :-)

    Herzliche Grüße
    Silke Bicker

  • #4

    Huberta (Freitag, 21 Oktober 2016 09:13)

    Liebe Silke,

    Retro kann sich in der Tat sehr gut anfühlen. :)
    Und ein Filofax ist etwas sehr Praktisches, v.a. auch, weil man nicht unbedingt die Blätter für das ganze Jahr hineingeben muss - dann ist der Kalender auch leichter als ein Buchkalender.

    Herzlichen Gruß
    Huberta