Produktiver arbeiten

Rasch ein paar Fundstücke für alle, die noch überlegen, welchen Kalender sie 2020 nutzen möchten. Und ja, alle Links zu fremden Beiträgen bzw. Angeboten stellen unbezahlte Werbung dar. :) Sie möchten Ihren Kalender selbst, aber doch mit Hilfe eines Tools gestalten und professionell drucken lassen? Dann schauen Sie sich doch einmal die Website www.persoenlicherkalender.de an. Wenn Sie Kalender suchen, die Sie selbst ausdrucken können, werden Sie auf kalenderpedia.de sicher fündig. Sehr...
Alte Stehlampe undein altes Sofa bezeichnet: Sie glauben, Ihr Unternehmen hat keine Geschichte? Dann lesen Sie weiter!
Ein Gastartikel von MMag. Dr. Friederike Hehle | historizing. Agentur für Geschichte „Marketing mit der Unternehmensgeschichte? Das ist doch nur etwas für große Unternehmen oder Unternehmen, die schon lange am Markt sind!“ Solche und ähnliche Kommentare höre ich oft, wenn ich erzähle, was ich beruflich mache. Mein Gegenüber denkt dann offenbar unter anderem an Marketingabteilungen mit mehreren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, an fünf- oder sechsstellige Werbebudgets und...

Huberta Weigl und Renate Legatt-Hofer. Auf das bIld klicken, um das Video zu starten!
Unbezahlte Werbung Letztes Jahr ist im Brandstätter Verlag ein aufwendig gestaltetes Buch über die Wiener Hofburg erschienen, das die Kunsthistorikerin Renate Leggatt-Hofer und der Burghauptmann Reinhold Sahl herausgegeben haben. Mein Team, genau gesagt Doreen Westphal, hat das zweistufige Lektorat übernommen. Ich selbst habe in der ersten Stufe das Manuskript im Hinblick auf die Verständlichkeit für ein größeres Publikum ohne historisches und kunsthistorisches Fachwissen gelesen. Von...
Eine Frau mit Brille, die über ihre Positionierung nachdenkt
Ein Gastartikel von Sascha Theobald, Sparringspartner für strategische Kommunikation und Experte für Fragen der Positionierung Unternehmen müssen sich heute im großen Rauschen der Informationsflut behaupten. Gar nicht so einfach! Dabei ist das Problem nicht neu. Schon Ende der 1960er Jahre beschäftigte sich Jack Trout mit dem Thema „Positioning“. Aber mit dem Boom der digitalen Möglichkeiten hat das Phänomen der Positionierung eine völlig neue Dimension erreicht.

Eine Feder, aus der rote Tinte strömt.
Wenn Sie mich als Schreibcoach fragen, was ein Textfeedback bringt, dann antworte ich natürlich: "Jede Menge!" Auch ich selbst hole immer wieder einmal ein Feedback ein, vor allem wenn es um Texte zu meinem wissenschaftlichen Buchprojekt über den Barockbaumeister Jakob Prandtauer geht. Meine Feedbackleser in Sachen Prandtauer sind zum einen Freunde und Kollegen, die Kunsthistoriker sind, also fachlich etwas von der Thematik verstehen, und zum anderen eine meiner beiden Lektorinnen.
Mein BulletJournal von außen (schwarz und A4)
Früher gab es Tage, an denen ich schon morgens das Gefühl hatte, in To-dos unterzugehen. Kaum hatte ich den PC geöffnet und E-Mails gelesen, verstärkte sich dieses Gefühl. E-Mails bedeuten nämlich für mich als Selbstständige vor allem eines: Arbeit. Inzwischen habe ich einen Weg gefunden, wie ich die Arbeitsberge besser bewältige und vor allem den Überblick behalte: Ich schreibe gnadenlos alle To-dos auf, und zwar in meinem Bullet Journal! Im Bullet Journal habe ich alles beisammen,...

frau am pc, aus dem viele briefe fliegen
"Ich gehe in E-Mails unter", meinte unlängst eine Freundin zu mir. Wie sich herausstellte, kam sie mit dem Beantworten ihrer E-Mails nicht mehr hinterher. Jedenfalls nicht innerhalb von 24 Stunden, also innerhalb des Zeitraums, in dem sich viele Menschen heute eine Antwort erwarten. Manche Kunden fragten bei meiner Freundin sogar binnen ein, zwei Stunden nach, warum sie denn nicht antworten würde. Tempo, Tempo! Wenn man in so einer Situation keine dicke Haut hat, entstehen Druck und...
Laptop und geöffnetes Notizbuch, in dem "Meine Ziele" geschrieben ist.
Ein Gastartikel von Benedikt Ahlfeld Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wieso es dir so schwerfällt, deine Ziele zu erreichen, und wieso so manches Vorhaben vor seiner Umsetzung im Sande verläuft? In vielen Fällen ist es die falsche Herangehensweise an das Ziel, die blockiert. Viele Ziele sind nur in den Köpfen vorhanden als etwas, das man in der Zukunft erreichen möchte. Man hat sich aber nicht wirklich Gedanken darüber gemacht, wie man dorthin kommt. Aus diesem Grund...

textfeld bezeichnet: kalender 2017
So schwer wie dieses Jahr ist mir die Entscheidung für einen Kalender noch nie gefallen: Zunächst habe ich gedacht, ich führe meinen Kalender nur mehr online, genau gesagt in der Kalender-App von Moleskine. Dann habe ich festgestellt, dass das nicht der richtige Weg für mich ist. Letztendlich bin ich, wie auch in den Jahren zuvor bei einem Buchkalender der Buchbinderei Waniek gelandet. Meinen Filofax werde ich nicht mehr verwenden (wer hätte das jemals gedacht!). Parallel zu dem...
zwei hanteln
Ein Gastbeitrag von Marieluise Noack (mit einem Buchtipp und einem Gewinnspiel) Wahrscheinlich kennen Sie das auch: Sie sind fulminant in ein Vorhaben gestartet, haben bereits einiges geschafft, aber so langsam schwindet die Energie. Das geht vielen Menschen so: Studenten, Angestellten, Geschäftsleuten und Privatpersonen. Ein entscheidender Faktor, damit wir Vorhaben auch wirklich durchziehen, ist der Durchhaltemuskel, der bei Menschen unterschiedlich gut trainiert ist. Während die einen...

Mehr anzeigen