Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Lektorat und Texten

1.1 Allgemeine Zahlungsbedingungen

Der Rechnungsbetrag ist, wenn nichts anderes vereinbart wurde, sofort nach Leistungserbringung fällig und via Überweisung zu begleichen. Allfällige Kosten für die Überweisung gehen zu deinen Lasten (innerhalb der EU und von der Schweiz aus kannst du eine kostenfreie EU-Binnenüberweisung bzw. SEPA-Überweisung durchführen).


Begleichest du die Rechnung nicht, erhältst du spätestens nach vierzehn Tagen via E-Mail eine Erinnerung samt Nachfrist. Wenn du anschließend der Zahlungsaufforderung weiterhin nicht nachkommst, erhältst du eine briefliche Mahnung, für die ich dir Mahngebühren in Höhe von 25,– Euro in Rechnung stelle. Solltest du auch danach nicht zahlen, ist der nächste und letzte Schritt eine Mahnklage.

1.2 Stornobedingungen

Solltest du als Verbraucherin oder Verbraucher einen Lektorats- oder Texterauftrag stornieren, so ist dies innerhalb von vierzehn Tagen ab Auftragserteilung möglich. Du kannst den Rücktritt schriftlich (Brief, E-Mail, SMS) oder mündlich bekanntgeben. Wenn du möchtest, kannst du für den Rücktritt auch das PDF nutzen, das du auf dieser Seite weiter unten findest (Muster-Widerrufsformular). Der Nachweis, dass du rechtzeitig vom Vertrag zurückgetreten bist, obliegt dir. Sollte mit der Lektorats- bzw. Texterarbeit bereits begonnen worden sein, so sind die anteiligen Kosten hierfür von dir zu tragen.

Für Unternehmen ist kein Rücktritt vorgesehen.

2 Kurse

2.1 Anmeldung und Zahlungsbedingungen

Sobald du dich über das Formular verbindlich angemeldet hast, erhältst du eine automa­tisch erstellte Eingangsbestätigung. Wenn deine Anmeldung eingelangt ist, bekommst du so rasch als möglich eine Rückmeldung. Ist ein freier Platz vorhanden, erhältst du via E-Mail eine Buchungsbestätigung und eine Rechnung. Mit der Buchungsbestätigung ist der Workshop fix gebucht. Der Rechnungsbetrag ist sofort fällig.

2.2 Rücktrittsrecht

2.2.1 Rücktrittsrecht seitens der Workshopteilnehmerin bzw. des Workshopteilnehmers

Du hast unter den unten angeführten Umständen die Möglichkeit eines Rücktritts von einer Workshopbuchung.

Unternehmen (B2B): Ein kostenfreier Rücktritt ist ab Erhalt der Buchungsbestätigung bis vier Wochen vor Workshopbeginn möglich. Danach ist keine Stornierung möglich. Eine Er­satzteilnehmerin bzw. ein Ersatzteilnehmer kann selbstverständlich nominiert werden. Eine derartige Nominierung hat via E-Mail unter Angabe von Name, Anschrift (inkl. E-Mail-Adresse) und Telefonnummer der Ersatzteilnehmerin bzw. des Ersatzteilnehmers zu erfolgen.


Verbraucher (B2C): Als Verbraucherin oder Verbraucher kannst du innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung den Workshop kostenfrei und ohne Angabe von Gründen stornieren. Der Tag, an dem du die Buchungsbestätigung erhalten hast (Tag des Vertragsabschlusses), wird hierbei nicht mitgezählt. Zusätzlich zu der eben geschilderten Verbraucherrichtlinie der EU ist ein kostenfreier Rücktritt bis vier Wochen vor Workshopbeginn möglich. Danach ist keine Stornierung mehr möglich. Eine Er­satzteilnehmerin bzw. ein Ersatzteilnehmer kann selbstverständlich nominiert werden. Eine derartige Nominierung hat via E-Mail unter Angabe von Name, Anschrift (inkl. E-Mail-Adresse) und Telefonnummer der Ersatzteilnehmerin bzw. des Ersatzteilnehmers zu erfolgen.

 

Sollte ein Workshop vor Ablauf der vierzehntägigen Rücktrittsfrist beginnen, verzichtest du als Verbraucherin oder Verbraucher mit der Zustimmung der AGB auf das Rücktrittsrecht.

Geltendmachung des Rücktrittsrechts

Du kannst den Rücktritt schriftlich (Brief, E-Mail, SMS) oder mündlich bekanntgeben. Wenn du möchtest, kannst du für den Rücktritt auch das PDF nutzen, das du auf dieser Seite findest (Muster-Widerrufsformular). Der Nachweis, dass du rechtzeitig vom Vertrag zurückgetreten bist, obliegt dir. Solltest du den Kursbeitrag bereits überwiesen haben, erhältst du ihn innerhalb von 14 Tagen rücküberwiesen (Voraussetzung: Mitteilung des IBANs). 

Widerrufsrecht und Muster-Widerrufsformular
Widerrufsrecht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 341.1 KB

2.2.3 Rücktrittsrecht der Workshopanbieterin

Wird ein Workshop aus Verschulden der Workshopanbieterin abgesagt (z.B. im Krankheitsfall oder bei zu geringer Teilnehmerzahl), werden die bereits geleisteten Zahlungen innerhalb von 14 Tagen zurückerstattet (Voraussetzung: Übermittlung deines IBANs). Weitere Ansprüche, zum Beispiel auf einen Ersatztermin oder auf eine Refundierung von Reise- oder Hotelkosten, bestehen nicht. Die Absage erfolgt via E-Mail und wird an die von dir bei der Anmeldung angeführte E-Mail-Adresse geschickt.

3 Coachings

3.1 Rücktrittsrecht seitens der Kundin bzw. des Kunden

Online-Coachings kannst du über das Buchungstool bis 24 Stunden vor dem Coaching kostenfrei stornieren. Präsenzcoachings, also etwa auch die Walk-and-talk-Coachings, sind bis 48 Stunden vor dem Termin via E-Mail oder telefonisch kostenfrei stornierbar.

3.2 Rücktrittsrecht der Coachinganbieterin

Wird ein Coaching aus Verschulden der Anbieterin abgesagt (z.B. im Krankheitsfall), werden die bereits geleisteten Zahlungen innerhalb von 14 Tagen zurückerstattet (Voraussetzung: Übermittlung deines IBANs). Weitere Ansprüche, zum Beispiel auf einen Ersatztermin oder auf eine Refundierung von Reise- oder Hotelkosten, bestehen nicht. Die Absage erfolgt telefonisch oder via E-Mail an die von dir bei der Anmeldung angeführte E-Mail-Adresse.

Gerichtsstand

Für alle Streitigkeiten ist, soweit nicht gesetzlich zwingend etwas anderes bestimmt ist, der Gerichtsstand 1030 Wien.

Stand: 14.6.2019