Belletristik-Lektorat und Textfeedback

Stapel mit Büchern

  

Wir bieten auch für belletristische Texte ein Lektorat an. Egal, ob Erzählung, Roman, Novelle, Märchen, Kurzgeschichte … und egal, ob du eine erfahrene Autorin bzw. ein erfahrener Autor bist oder zum ersten Mal einen Text in die Welt schicken willst: Wir lesen deinen Text unvoreingenommen, mit Sachverstand, Neugier und Geduld.

Wie wir dich unterstützen können, wenn du ein Buch schreibst

Ein Buch zu veröffentlichen, ist eine große Herausforderung, vor allem wenn du das Projekt allein anpackst, also den Weg des Selfpublishings beschreitest. Wir unterstützen dich auf diesem Weg in allen Phasen bis zur Veröffentlichung. 

Ablauf

Wenn wir deinen Text bekommen haben, lesen wir ihn zunächst einmal an und ein wenig quer, um zu schauen, ob wir die Richtigen dafür sind – schließlich investierst du Geld und wir Zeit. Passt der Text zu unseren Schwerpunkten und erscheint uns eine intensivere Auseinandersetzung mit ihm sinnvoll, legen wir gern ein Angebot. Du kannst von uns eine Ersteinschätzung deines Manuskriptes bekommen und ein Lektorat inkl. Textfeedback. Darüber hinaus bieten wir für alle, die sich für einen zweistufigen Korrekturprozess entscheiden, ein abschließendes Korrektorat an.

 

Wenn du an einem Lektorat inkl. Textfeedback interessiert bist, machen wir gerne auch ein unverbindliches Probelektorat.

Ersteinschätzung deines Manuskriptes

Im Zuge der Ersteinschätzung lesen wir dein Manuskript, greifen aber nicht in den Text ein und machen auch keine Anmerkungen. Die Einschätzung erhältst du in Form eines längeren Fließtextes (Worddatei oder E-Mail).

 

Eine Ersteinschätzung ist das Richtige für dich, wenn du zum Beispiel

  • einfach gerne eine zweite Meinung zu deinem Text hättest.
  • herausfinden möchtest, ob sich eine Veröffentlichung lohnt.
  • wissen möchtest, ob dein Text literarischen Ansprüchen genügt.

Belletristik-Lektorat mit Textfeedback

Bei einem Belletristik-Lektorat samt Textfeedback arbeiten wir direkt an deinem Text, wir greifen also in die Worddatei ein. Dabei korrigieren wir natürlich Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung. Darüber hinaus befassen wir uns im Detail mit deinem Stil. Wir machen also Formulierungsvorschläge im Text und geben Hinweise in Form von Kommentaren am Rand.

 

In diesen Kommentaren gehen wir nicht nur auf deine Schreibweise ein, sondern geben dir auch ein Feedback zu einzelnen Sätzen oder Passagen. Wir merken Unstimmigkeiten an und sagen dir auch, was gelungen ist.

 

Am Ende erhältst du

  • eine Datei, in der du alle Korrekturen und Kommentare siehst,
  • eine Datei, in der die Korrekturen bereits von Word akzeptiert und nur mehr die Kommentarblasen sichtbar sind, und
  • ein Feedback in Form eines längeren Fließtextes mit einer Gesamteinschätzung deines Manuskriptes. 

Abschließendes Korrektorat

Abhängig vom Umfang der Korrekturen und den Anmerkungen, die wir im Zuge des Lektorats gemacht haben, kann es sinnvoll sein, dass wir den Text noch ein weiteres Mal lesen, nachdem du alle Hinweise eingearbeitet hast. Ein zweistufiges Lektorat zahlt sich immer aus, wenn es um einen literarischen Text  geht, der publiziert werden soll (siehe dazu auch den Blogartikel Nicht immer ist die Lektorin bzw. der Lektor schuld!).

Worauf wir bei der Einschätzung bzw. einem Textfeedback eingehen

Auf Fragen wie diese kannst du von uns eine Antwort erhalten, wenn wir deinen Text lesen:

Erzählgegenstand

  • Passen Erzählgegenstand und gewählte Textsorte zueinander?
  • Ist der Erzählgegenstand für Leserinnen und Leser von Interesse?
  • Für welche Lesergruppe im Speziellen? Bist du dir als Autorin bzw. Autor darüber im Klaren?
  • Welches Publikum möchtest du erreichen? Welches Publikum hattest du beim Schreiben vor Augen?

Plot bzw. Handlungsgerüst

  • Ist der Aufbau nachvollziehbar?
  • Ist die gewählte Einteilung (in Kapitel, Abschnitte etc.) passend? Wird sie stringent eingehalten?
  • Haben die jeweiligen Abschnitte genügend Raum?

Erzählperspektive

  • Sind das gewählte Erzählverhalten (auktorial oder personal) sowie die Erzählform (Ich-Erzähler/-in / Er-Erzähler / Sie-Erzählerin) dem Erzählgegenstand angemessen?
  • Werden sie durchgängig eingehalten?

Figurengestaltung

  • Werden die einzelnen Figuren adäquat eingeführt und ausreichend charakterisiert?
  • Haben sie die Chance zur Entwicklung?
  • Erhalten sie entsprechend ihrer Wichtigkeit genügend Raum?
  • Wie wirkt das Figurenensemble insgesamt?

Umgang mit Ort und Zeit

  • Wird der Ort bzw. werden die Orte der Handlung ausreichend beschrieben? Können die Leserinnen und Leser gut dorthin folgen?
  • Passt die gewählte Zeitform bzw. passen die gewählten Zeitformen?
  • Wird/Werden sie durchgehend eingehalten bzw. werden Tempuswechsel ausreichend motiviert?
  • Wird der Erzählgegenstand chronologisch aufgerollt?
  • Sind Zeitsprünge nachvollziehbar?
  • Falls die Handlung auf unterschiedlichen Zeitebenen stattfindet, sind diese jeweils ausreichend markiert? Können sich also die Leserinnen und Leser leicht zurechtfinden?

Sprachliche Mittel

  • Wie wird erzählt?
  • Wie sind die Sätze gebaut?
  • Wie ist die Wortwahl?
  • Falls du bilderreich erzählst, sind die Bilder präzise beschrieben, sind sie stimmig?

Worauf wir sonst noch achten ...

  • Wie bist du als Autorin bzw. Autor in deinem Text generell mit den einzelnen Analysekategorien umgegangen – eher spielerisch, frei und offen oder eher streng und regelhaft? Entspricht das dem Erzählgegenstand?
  • Wie hast du als Autorin bzw. Autor mit Spannung und Entspannung gearbeitet?
  • Wie liest sich der Text insgesamt? Ist er „im Fluss“?
  • Wie lässt er sich optimieren?

Auf welche Punkte wir dann tatsächlich eingehen, hängt natürlich von deinem Text ab. Nicht bei jedem Text sind alle Punkte relevant.

Honorar

Den Arbeitsaufwand für die Ersteinschätzung kalkulieren wir auf der Basis von Stunden. Eine Arbeitsstunde kostet 60 EUR netto bzw. 72 EUR brutto.

Bei den weiteren Arbeitsschritten kalkulieren wir auf der Basis von Normseiten, wobei eine Normseite 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen entspricht. 

  • Belletristik-Lektorat inkl. Textfeedback: ab 7 EUR netto bzw. 8,40 EUR brutto pro 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen
  • abschließendes Korrektorat: ab 4,50 EUR netto bzw. 5,40 EUR brutto pro 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen

Bei größeren Aufträgen bitte ich um eine Anzahlung in Höhe von fünfzig Prozent des Honorars. Dafür bekommst du natürlich eine eigene Rechnung.

Bist du an einer Einschätzung deines Textes bzw. einem Lektorat samt Textfeedback interessiert? Dann kontaktiere uns doch!

Wir erstellen gerne ein unverbindliches Angebot für dich.