Do

06

Feb

2014

Hand aufs Herz: Sichern Sie Ihre Dateien regelmäßig?

daten sichern

Wie oft sichern Sie Ihre Dateien? Täglich, wöchentlich? Oder höchstens einmal pro Jahr?

Wenn die Dateien auf Ihrem PC (Texte, Fotos, Videos etc.) für Sie wichtig sind, dann sollten Sie sie in möglichst engen Abständen sichern. Kein PC hält ewig, ein Laptop kann beim Transport schnell einmal herunterfallen – und wenn Sie dann nicht all Ihre Dateien gesichert haben, ist das Drama da!


Man würde ja eigentlich denken, dass es für PC-Nutzer selbstverständlich ist, die Festplatte regelmäßig zu sichern. Die Realität sieht aber anders aus! Deshalb heute hier ein paar Tipps, wie Sie Ihre Dateien sichern, und v.a. auch, wie Sie rasch einen Datenabgleich zwischen den einzelnen Datenträgern machen.

Datensicherung: Cloud und externe Festplatten

Zur externen Sicherung von kleineren Datenmengen können Sie Cloud-Lösungen benutzen, z.B. die Dropbox oder Wuala. Wenn Sie große Datenmengen haben, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder mieten Sie einen Cloud-Speicher oder Sie greifen auf eine externe Festplatte zurück. Ich persönlich finde alle Cloud-Lösungen nur für Texte gut, das Übertragen von Bildern in großer Auflösung (und davon habe ich jede Menge) dauert einfach zu lange. 

 

Am besten sichern Sie Ihre Daten dreifach, wobei Sie eine Datensicherung außerhalb Ihrer Wohnung oder Ihres Büros aufbewahren. Bei einem Einbruch sind der PC und die daneben liegende externe Festplatte die Gegenstände, die als erstes mitgenommen werden. Ich male nicht schwarz, sondern habe das im Freundeskreis selbst schon erlebt.

Wie häufig sichern?

Neu geschriebene Texte sollten Sie – abhängig davon, wie wichtig sie sind – täglich oder zumindest einmal pro Wochen sichern. Wenn ich längere Zeit an einem wichtigen Text (zum Beispiel einem Buchmanuskript) arbeite, überschreibe ich die Datei übrigens meist nicht, sondern speichere sie unter einem neuen Datum ab. Erst nach einiger Zeit lösche ich ältere Fassungen. Sicher ist sicher! 

Synchronisation der Dateien auf verschiedenen Datenträgern

Wenn Sie viele Daten haben und zwischen Ihren einzelnen Speichermedien einen regelmäßigen Datenabgleich vornehmen möchten, empfehle ich Sync Toy 2.1. Das ist ein kostenloses Programm, mit dem Sie Dateien und Ordner auf zwei Datenträgern synchronisieren können. SyncToy 2.1 läuft unter Windows XP, Vista und Windows 7 und ist für 64- und 32-Bit-Systeme geeignet.

Mein Tipp: Beim ersten Mal am besten mit 2–3 Dateien und nicht gleich mit der gesamten Festplatte ausprobieren, damit nichts schiefgeht, solange Sie sich nicht 100%ig auskennen.


Das könnte Sie auch noch interessieren:
Wozu ein Kabelschloss gut ist

Warum es lohnt, hin und wieder den PC auszumisten

Wann haben Sie zuletzt Ihr E-Mail-Postfach entrümpelt?

Wie Sie Ihr Zettelchaos in den Griff bekommen und Schreibblockaden vermeiden

 

Abbildungsnachweis:

Pixabay, OpenClips

 

       

- Newsletter -
        

 Tragen Sie hier Ihre E-Mailadresse ein und erhalten Sie einmal pro Woche Schreibtipps, die Sie nach vorne bringen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Martina Grosty (Donnerstag, 06 Februar 2014 10:37)

    Ich sichere meine Daten regelmäßig mir DirSync. Es ist eine freie Software, die auch als Portable App läuft.

  • #2

    Huberta Weigl (Samstag, 08 Februar 2014 13:55)

    Danke für den Hinweis!
    Herzlichen Gruß
    Huberta Weigl

  • #3

    Ulrike Ritter (Samstag, 06 Juni 2015 18:38)

    Toll unter Windows 8: der Dateiversionsverlauf, der ein ziemlich vollständiges Back-up - mit denselben Funktionalitäten wie Apples Timemachine - bietet. Man kann einstellen, in welchen Intervallen (beginnend bei 10 Minuten) welche Bereiche/Ordner/Bibliotheken gesichert werden sollen, beispielsweise auf einer externen Festplatte. Hier nur einer von vielen hilfreichen Artikeln zum Thema: http://www.netzwelt.de/news/142871-windows-8-dateiversionsverlauf-aktivieren-dateien-wiederherstellen.html.

  • #4

    Huberta (Freitag, 12 Juni 2015 18:04)

    Liebe Ulrike,

    danke für den Hinweis!

    Lieben Gruß
    Huberta

  • #5

    Bernd (Sonntag, 20 Dezember 2015 16:16)

    Ganz old School... nach jeder Schreibsession auf den USB-Stick...
    Aber eigentlich hast du recht. Ein dritte Sicherung, 1 x Monat noch online-Backup.. wäre nicht schlecht!