Hol dir Motivation für deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit!

Frau, die motiviert die Arme ballt. Sie hat Motivation!

 

Möchtest du gerade deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit schreiben, aber es fehlt dir die Motivation? Das ist gar nicht ungewöhnlich, denn Abschlussarbeiten sind anspruchsvolle Schreibprojekte. So kann es passieren, dass du gleich zu Beginn mit der Uni-Arbeit nicht in die Gänge kommst und/oder du zwischendurch einen Hänger hast. Selbst in der Abschlussphase, also kurz vor dem Zieleinlauf, können Motivationsprobleme auftreten.

 

In dieser Situation ist es eine gute Sache, sich mit anderen auszutauschen und gemeinsam zu schreiben. Das Gefühl, mit der Bachelorarbeit oder Masterarbeit nicht allein zu sein, also nicht der einzige zu sein, der gerade so ein komplexes Projekt stemmen muss, hilft.

Die Challenge 2018: Motivation statt Frust!

Weil ich das Problem mit der Motivation kenne (auch aus eigener Erfahrung), gibt es in meiner Facebookgruppe für Studierende von 8. Jänner bis 28. Februar 2018 wieder eine Schreibchallenge. Die Aufgabe lautet:

 

Schreibe jeden Tag 15 Minuten an deiner Bachelorarbeit oder Masterarbeit!

 

Falls du noch nicht soweit bist, um an deiner Arbeit zu schreiben, kannst du natürlich trotzdem mitmachen. Dann recherchierst du eben oder liest dich in dein Thema ein. Wichtig ist, dass du dranbleibst.15 Minuten hat jeder Zeit. Du wirst sehen: Das ist zu schaffen! Komm in die Facebook-Gruppe und mach mit!

Motivation für die Bachelorarbeit oder Masterarbeit

Was du sonst noch tun kannst, um motiviert deine Abschlussarbeit zu schreiben:

  • Definiere Zeitfenster, in denen du an deiner Uni-Arbeit sitzt und in denen du für andere nicht erreichbar bist. Leg das Smartphone in eine Schublade und kopple dich am PC von allen Ablenkungen ab. Wenn du magst, blockiere temporär auch die diversen Social-Media-Kanäle, die du sonst gerne nutzt. Wie das geht, kannst du hier nachlesen.    
  • Betrachte deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit als deinen Job und warte nicht darauf, bis dich die Muse küsst. Ich kann dir versichern, die Muse kommt zu selten vorbei. Da ist es besser, einer professionelle Haltung der Abschlussarbeit gegenüber zu entwickeln und sich (wie bei einem bezahlten Job) an den Schreibtisch zu setzen, auch wenn du keine Lust dazu hast.
  • Wenn du schon seit Wochen oder gar Monaten mit deiner Bachelorarbeit oder Masterarbeit nicht in die Gänge kommst, lohnt es sich herauszufinden, woran das liegt. Fehlende Motivation ist nicht immer mit Unlust gleichzusetzen. Oft hakt es an anderer Stelle, zum Beispiel am Thema, das zu groß ist, oder am fehlenden Exposé.

Abbildungsnachweis:

Shutterstock.com: Bildnummer: 556761031, Urheberrecht: KieferPix

 

Den Artikel teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0