Kann man Facebook als Blog verwenden?

Auf Facebook kann man Texte, Bilder und Videos einstellen, wobei der neueste Post immer an oberster Stelle steht. Das führt dazu, dass manche Menschen meinen, sie könnten Facebook als Blog verwenden. Facebook ist aber keine Blogplattform und auch nicht dazu geeignet, längere Texte, wie sie ja in Blogs üblich sind, einzustellen.

Sechs Gründe, warum Sie Facebook nicht als Blog nutzen sollten

  1. Auf Facebook sind wir alle nur zu Gast. Facebook gehört Mark Zuckerberg. Er entscheidet, was mit unseren Inhalten auf Facebook passiert. Auf Facebook haben Sie keine Content-Hoheit.
  2. Inhalte, die Sie auf Facebook posten, können nur Menschen sehen, die Facebook nutzen.
  3. Facebookposts haben eine sehr kurze Lebensdauer. Meist verschwinden sie schon nach wenigen Stunden aus dem Stream der Nutzer. Abgesehen davon sehen aufgrund des EdgeRanks (Facebook-Algorithmus) nur ein Bruchteil Ihrer Freunde bzw. Fans Ihre Posts.
  4. Facebookposts führen Ihre Zielgruppe nicht auf Ihre Website. Blogartikel tun das hingegen schon.
  5. Sie können jeden Blogartikel für Google optimieren. Mit einem Facebookpost geht das nicht.
  6. Facebookposts können Sie nicht für Ihren Newsletter nutzen.

In dem Video gehe ich ein ausführlicher auf die sechs Gründe ein, weshalb Facebook nicht als Blogplattform geeignet ist:

Das passt zum Thema

Kommentar schreiben

Kommentare: 0