Korrekturlesen: Was können Freunde leisten, was nur Lektoren?

 

Aus Erfahrung weiß ich, dass vor allem Selfpublisher sparen, wenn es um das Korrekturlesen ihres Textes geht. Das ist verständlich, denn ein professionelles Lektorat kostet ganz schön viel Geld und die Korrektur durch Freunde ist da eine preisgünstige Option. Was spricht für eine Korrektur durch Freunde, was dagegen? Oder anders gefragt: Was können Freunde leisten und was nicht? 

Korrekturlesen durch Freunde

Zunächst einmal ist es sinnvoll, wenn Sie Ihren Freunden ganz genau sagen, worauf sie beim Korrekturlesen achten sollen. Freunde lesen in der Regel den Text nur einmal und können sich dabei entweder auf Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung oder auf Inhalt und Stil konzentrieren.

 

Wenn Sie Ihre Freunde bitten, Ihr Manuskript unter stilistischen Gesichtspunkten zu lesen, überlegen Sie vorab, wie Sie die Korrekturen haben möchten: Genügt es Ihnen, wenn Ihre Freunde die betreffenden Stellen markieren oder sollen sie auch Vorschläge zur Umformulierung machen? Letzteres macht sehr viel Arbeit – und kann Freunde manchmal überfordern.

Vorteile und Nachteile, wenn Freunde Ihren Text Korrektur lesen

Der Hauptvorteil ist sicher, dass das Korrekturlesen durch Freunde nichts kostet. Außerdem sind Freunde oft bereit, sofort loszulegen. Daneben gibt es allerhand Nachteile:

  • Freunde machen in der Regel lediglich einen Korrekturdurchgang, was zu wenig ist, um einen Text wirklich gründlich durchzuarbeiten. Dazu muss er mindestens zweimal gelesen werden.
  • Freunde sind selten hundertprozentig sattelfest in Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung.
  • Die Anmerkungen zum Stil beschränken sich bei Freunden meist auf das Markieren von Ecken und Kanten. 
  • Freunde trauen sich manchmal nicht, offen Kritik auszusprechen.
  • Freunde haben gerade bei belletristischen Buchprojekten nicht die notwendige Erfahrung, um die Qualität einzuschätzen.
  • Haben sich mehrere Freunde Ihren sehr langen Text aufgeteilt, werden unterschiedliche Standards an das Korrekturlesen angelegt.

Professionelles Korrekturlesen durch eine Lektorin oder einen Lektor

Vorteile

Wenn Sie Ihr Buchmanuskript von einer Lektorin bzw. einem Lektor Korrektur lesen lassen, hat das mehrere Vorteile:

  • Ein und dieselbe Person liest den Text sowohl im Hinblick auf Grammatik, Rechtschreibung, Zeichensetzung, Stil und Inhalt – und zwar mindestens zweimal.
  • Die Lektorin bzw. der Lektor hat mehr Geduld als Ihre Freunde.
  • Sie brauchen kein schlechtes Gewissen zu haben, weil Sie die Lektorin bzw. den Lektor ja bezahlen. 
  • Eine Lektorin bzw. ein Lektor ist eine fremde Person, die Sie beauftragen. Sie bzw. er kennt also nur Ihren Text und nicht Sie selbst. Für die Beurteilung der Qualität eines Manuskripts bzw. für dessen Bearbeitung ist so ein Tunnelblick sehr förderlich. 
  • Sie bzw. er ist Profi und die Qualität des Textes ist am Ende deutlich besser, als wenn er durch Freunde Korrektur gelesen wurde. Die Lektorin bzw. der Lektor greift nach Rücksprache mit Ihnen nämlich auch tiefer in den Text ein: Das Umstellen von Passagen, das Schärfen bzw. Neuformulieren von Gedanken, das Straffen des Textes – all das ist ihr/sein Job.

Nachteile

Ein professionelles Lektorat hat aber auch Nachteile:

  • Es kostet Geld.
  • Möglicherweise hat die Lektorin bzw. der Lektor Ihrer Wahl nicht sofort Zeit.

Wann das Korrekturlesen durch Freunde genügt

In meinen Augen und aus meiner eigenen Erfahrung genügt das Korrekturlesen eines Buchmanuskriptes durch Freunde nur dann, wenn das Buch in einem Verlag erscheint und der ein professionelles Lektorat macht. In allen anderen Fällen kann das Feedback von Freunden eine wichtige Stufe auf dem Weg zu einem richtig guten Buch sein, mehr aber auch nicht. Profi ist nun mal Profi und Lektorinnen und Lektoren verstehen ihr Handwerk. Sie machen Ihren Text fit für die Veröffentlichung. Und oft machen sie ein Manuskript auch so fit, dass es von einem Verlag angenommen wird, wovon ja viele Erstautorinnen bzw. -autoren träumen.

Weitere Blogartikel zum Thema "Korrekturlesen":

Abbildungsnachweis:

Shutterstock.com: leungchopan, Stockfoto-ID: 219071425

Kommentar schreiben

Kommentare: 0