Der Blog als Tor zu Ihrer Website

Ein Tor neben dem steht: Warum jeder Blogartikel das Tor zu Ihrer Website sein kann

 

Website-BesitzerInnen glauben oft, dass alle Menschen über die Startseite auf ihre Website gelangen. Das stimmt aber nicht. Jeder Navigationspunkt kann als Tor zur Website dienen. Und genau das ist im Hinblick auf das Bloggen so spannend: Da jeder Blogartikel eine eigene URL hat, also einen eigenen Navigationspunkt bildet, kann auch jeder Artikel gut ranken und als Einstiegsseite für die Website dienen.

 

Ich selbst habe Blogbeiträge, die täglich vierhundert- oder sogar sechshundertmal aufgerufen werden, weil sie auf Platz eins oder zumindest auf Seite eins bei Google ranken. Insgesamt steigen werktags zwischen dreitausend und viertausend Menschen über den Blog auf meine Website ein. Über die Startseite gelangen nur ca. fünf Prozent aller BesucherInnen auf meine Website.

Was bedeutet das nun für Ihre Website?

Sie ahnen es womöglich schon: Der Blog könnte ein Marketinginstrument für Sie sein! Die Chance, dass Menschen Sie im Web finden, steigt mit einem strategisch klug durchdachten Blog deutlich.

 

Sollten Sie bereits einen Blog mit richtig guten Inhalten betreiben, sich aber noch nie mit dem Thema "Suchmaschinenoptimierung" befasst haben, wäre es eine Option, hier anzusetzen. Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein guter Weg, um Ihre Sichtbarkeit im Web zu erhöhen.

 

Und schließlich zahlt es sich aus, darüber nachzudenken, was denn die BesucherInnen Ihres Blogs nach dem Lesen eines Artikels tun sollten. Aus Marketingsicht sollten Sie sie jedenfalls nicht im Regen stehen lassen.

 

Am Ende eines Blogartikels können Sie zum Beispiel

  • auf weitere Beiträge hinweisen, die das Gesagte ergänzen oder vertiefen (Google weiß es zu schätzen, wenn sich Menschen länger auf Ihrer Website aufhalten),
  • auf Ihren Newsletter aufmerksam machen oder
  • ein spezielles Angebot bewerben, das zu dem Blogbeitrag passt.

Und ist die Startseite nun nebensächlich?

Nein, natürlich nicht! Auf Ihrer Startseite sollten Sie nach klarmachen, bei welchen Anliegen Sie die BesucherInnen Ihrer Website unterstützen und wo sie klicken sollen, wenn sie mehr wissen möchten (was alles auf eine Startseite gehört, habe ich hier einmal im Detail erklärt). Manch eine/-r  surft nach dem Lesen eines Artikels durchaus auch auf die Startseite, vor allem wenn sie bzw. er zum ersten Mal auf Ihrer Website gelandet ist und sich orientieren möchte.

 

Was Sie sich übrigens getrost schenken können: einen Willkommensgruß auf der Startseite. Kommen Sie lieber gleich auf den Punkt und machen Sie klar, welche Probleme Sie lösen.

Meine Workshops und mein Coaching-Angebot

Ich biete regelmäßig in Wien Workshops zum Thema "Bloggen" an. Alternativ unterstütze ich Sie auch gerne in einem Online-Coaching bei allen Fragen rund um Ihren Blog!

Das könnte Sie auch noch interessieren

Abbildungsnachweis:

Bild oben (Tor): Shutterstock.com: Bildnr. 90732805, Aromant

Bild unten (Blog): Sutterstock.com, Bildnr. 556495408, Studio888

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Annarobic (Freitag, 03 Mai 2019 22:20)

    Wunderbar. Es wird Zeit, dass ich neue Blogbeitrage erstelle. Text und Video. Herzliche Grüße aus Berlin.

  • #2

    Huberta Weigl (Samstag, 04 Mai 2019 18:35)

    Liebe Anna,

    ja, mach das. Es zahlt sich aus!

    Herzlichen Gruß nach Berlin
    Huberta