DIESE SEITE IST GERADE IM AUFBAU!

So schreibst du ein richtig gutes Exposé!

Deine Schritte zum Exposé für deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit

Webinar | Dienstag, den 5. März 2023 | 19–20:30 Uhr

In dem Webinar erfährst du, wie du ein Exposé schreibst, das eine solide Basis für deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit bildet. Mit einem guten Exposé lassen sich jede Menge Schwierigkeiten im weiteren Arbeitsprozess, vor allem aber auch Schreibblockaden vermeiden. Du hast ohne Exposé losgelegt? Dann ist es jetzt an der Zeit, doch noch eines zu schreiben. 

 

Das lernst du

Ich zeige dir, was alles in das Exposé hineingehört, damit es dir wirklich weiterhilft und wie du die einzelnen Punkte am besten anpackst. Dabei wird es um den Zuschnitt deines Themas gehen (die meisten Studierenden wählen zu große Themen), um die Gliederung (Inhaltsverzeichnis), die Hypothesen, den Forschungsstand, die Methodenreflexion und das vorläufige Literaturverzeichnis. Außerdem erfährst du, wie du dein Exposé möglichst rasch zu Papier bringst.

 

Warum das Exposé bzw. Konzept so wichtig ist

Wenn du ein Exposé schreibst,

  • präzisierst du den Schwerpunkt deiner Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit.
  • definierst du die Zielsetzung deiner Abschlussarbeit.
  • entwickelst du eine erste Gliederung (Inhaltsverzeichnis).
  • erstellst du einen ersten Zeitplan, denn der gehört dazu!

 

All das brauchst du, um dann mit deiner Bachelorarbeit oder Masterarbeit flott voranzukommen, aber auch, um Unsicherheiten auszuräumen. Nichts ist schlimmer, als wenn du zu Hause sitzt und dir unsicher bist, ob das, was du gerade schreibst, das ist, was deine Betreuerin oder dein Betreuer erwartet.

 

Unklare Erwartungen zählen übrigens zu den größten Motivationskillern und lassen den Arbeitsberg rasch mal gefühlt zum Mount Everest werden.

 

In dem Webininar bist du richtig, wenn ....

  • du demnächst mit deiner Bachelorarbeit oder Masterarbeit beginnen und das Projekt von Beginn an richtig anpacken willst.
  • das Schreiben des Exposés dauernd aufschiebst, weil du nicht weißt, wie das Ganze funktioniert. 
  • du schon eine Weile an deinem Exposé dran bist, es aber ewig nicht abschließt, weil du das Gefühl hast, dass es nicht rund ist.
  • du mit deiner Bachelorarbeit oder Masterarbeit nicht gut vorankommst und kein Exposé geschrieben hast (tatsächlich ist es in den meisten Fällen sinnvoll, nachträglich eines zu schreiben!)

Sowohl Lehrende als auch Studierende unterschätzen oft die Bedeutung des Exposés. Ich spreche aus Erfahrung!

 

Vortragende

Mein Name ist Huberta Weigl. Ich bin Coach für wissenschaftliches Schreiben und arbeite seit 30 Jahren mit Studierenden. Ich habe zwei Studien abgeschlossen (BWL und Kunstgeschichte), promoviert und jede Menge publiziert. Zehn Jahre lang war ich Assistentin an der Universität Wien, noch viel länger habe ich dort Lehrveranstaltungen gehalten.  

 

2021 habe ich mit meiner Monografie über den Barockbaumeister Jakob Prandtauer (sie hat zwei Bände, knapp 1000 Seiten und wiegt 6 kg) den Würdigungspreis für Wissenschaft des Landes Niederösterreich gewonnen.

 

Seit 2012 unterstütze ich Studierende in der Schreibwerkstatt beim wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben. 

 

Ich kenne all die Probleme und Herausforderungen, vor denen du stehst, und kann dir versichern: Das wissenschaftliche Arbeiten und Schreiben ist ein Handwerk, das man lernen kann. Auch du!

 

Organisatorisches

Das Webinar findet via Zoom statt und wird aufgezeichnet. Die Aufzeichnung steht dir bis 1. September 2024 zur auf der Lernplattform Elopage zur Verfügung.

 

Termin und Honorar

Dienstag, den 5. März 2024

19–20:30 Uhr

 

Webinar via Zoom (mit Aufzeichnung)

 

Frühbucherpreis bis Sonntag, den 25. Februar 2024

XXX,– Euro inkl. Umsatzsteuer

 

danach: XXX,– Euro inkl. Umsatzsteuer

Dein Weg zur Buchung

Über den Button unten gelangst du zum Buchungsformular. Du kannst zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden auswählen. Nach der Buchung bekommst du ein E-Mail mit dem Link zur Lernplattform „Elopage“, wo du auch den ...